Anteil der PHV-versicherten Haushalte ist rückläufig

Privathaftpflicht-


Die Anzahl der deutschen Haushalte mit einer Privathaftpflicht-Police ist rückläufig. Nach wie vor zählt die PHV zum wichtigsten Risikoschutz überhaupt, denn eine kleine Unachtsamkeit könnte der Ruin für den Verursacher und seine Familie bedeuten. Bestehende Haftpflichtverträge müssten ggfs. „aufpoliert“ werden. Die Schadensumme könnte bereits zu gering bemessen sein.

Die Haftpflicht ist bereits für ein paar Euro zu haben

Maklersicht PHV
PHV ist Standard-Schutz
Bild: Peter Kirchhoff / pixelio.de

Wenn eine Versicherung ein Produkt als unverzichtbar bezeichnet und diese Sparte „rein zufällig“ in der eigenen Produktpalette führt, erzeugt das bei vielen Verbrauchern etwas Nasenrümpfen. Allerdings wird kaum ein Risikoschutz von allen Seiten der Versicherungsbranche als so fundamental bezeichnet wie die Privathaftpflichtversicherung.

Egal ob Verbraucherschützer, die Versicherungswirtschaft oder die Gesellschaften sowieso, die Haftpflicht gilt als unverzichtbar, angefangen vom Single-Haushalt bis hin zur vielköpfigen Familie. Wer bereits eine Haftpflichtpolice im Aktenordner vorliegen hat, ist grundsätzlich schon mal gegenüber einem Nichtversicherten auf der besseren Seite. Eine Prüfung, ob die empfohlene Mindestversicherungssumme zu den aktuellen Risiken noch ausreicht, kann nicht schaden.

Besonders Haftpflicht Altverträge entsprechen nicht mehr den Anforderungen, um die „modernen“ Schadenfälle umfangreich abzudecken.

Obwohl nach wie vor eine deutliche Mehrheit der Haushalte über einen Haftpflichtschutz verfügt, ist der Trend rückläufig. Lt. VersicherungsJournal.de sank der Anteil der haftpflichtversicherten Haushalte in Deutschland von 2006 mit 71,2% bis 2011 auf 69,5%. Eigentlich ein Grund genug, um dem sehr wichtigen Thema Existenzsicherung einen neuen Auftrieb zu verschaffen.

Die Risikohaftpflichtanbieter aus Maklersicht

Ein interessantes Ergebnis zu den „beliebtesten Risikoversicherern“ ergibt sich aus der Sichtweise der Versicherungsmakler. Auf Stützung der Studie von Asscompact, bei der über eine Onlinebefragung die Meinung von 544 unabhängigen Versicherungsvermittlern eingeholt wurde, stellte sich mit großem Abstand die Haftpflichtkasse Darmstadt VVaG als „Makler-Favorit“ heraus. VersicherungsJournal hatte die Ergebnisse veröffentlicht und als „Top 6“ folgen nach der VVaG die VHV Allgemeine, die AXA Versicherung AG, InterRisk Versicherung, HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG und die Gothaer Allgemeine Versicherung AG.

Top PHV

Quelle: Asscompact-Trends III/2012

Weiterführende Informationen zum Thema Risikolebensversicherungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.