Montag, den 15. Oktober 2018

In 2017 Rekordzahl gemeldeter Wildunfälle

Autoversicherungen


Die Zahl der Wildunfälle mit dem Kraftfahrzeug hat im Jahr 2017 Rekordausmaße erreicht. Insgesamt wurden den Autoversicherern rund 275.000 Unfälle mit Wild gemeldet.

Gesamtschaden summierte sich auf 744 Mio. Euro

Wildschweine

Wildschweine oft an Wildunfällen beteiligt

Im Jahr 2017 hatten die Autoversicherer rund 275.000 Unfälle mit Wild abzuwickeln. Die Zahl der Wildunfälle lag um ca. 11.000 Unfälle höher als ein Jahr zuvor und erreichte damit ein neues Rekordniveau, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Der Trend steigender Wildunfälle hält seit drei Jahren an. Damit stießen im Jahr 2017 pro Tag ca. 750 Autos mit einem Wildtier zusammen.

Der Schaden aufgrund der gemeldeten bzw. abgewickelten Wildunfälle summierte sich auf rund 744 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 62 Millionen Euro bzw. um 9 Prozent. Im Schnitt verursachte ein jeder Wildunfall einen Versicherungsschaden in Höhe von 2.700 Euro.

Besondere Gefahren lauern für die Autofahrer (und Motorradfahrer) bei Rändern von Wiesen, Wäldern und Feldern. Hier gilt es die Fahrgeschwindigkeit durch Abbremsen entsprechend anzupassen. Sollte sich Wild am Straßenrand oder auf der Straße befinden, so sollten Kraftfahrer hupen und das Fernlicht abblenden, rät der GDV. Es gilt vor allem riskante Ausweichmanöver zu vermeiden, da der Zusammenprall mit einem Baum oder evtl. entgegenkommenden Fahrzeug in der Regel ein weitaus höheres Schadenrisiko birgt.

Schadenersatz nach Wildunfall

Sollte es zu einem Unfall mit einem Haarwild (Wildschwein, Reh) kommen, so ersetzt die Teilkaskoversicherung die Schäden am eigenen Fahrzeug. Einige Kfz-Versicherer bieten zusätzlich einen Ersatz für Schäden durch weitere Tiere an. Die Vollkaskoversicherung springt ebenso für den Schaden durch einen Wildunfall ein. Ein Wildschaden hat lt. GDV keinen Einfluss auf den Schadenfreiheitsrabatt.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Pkw-Führerschein bei jungen Menschen noch immer sehr beliebt
Pkw-Führerschein bei jungen Menschen noch immer sehr beliebt

Kfz-Versicherungen – Der Pkw-Führerschein steht bei den jungen Menschen nach wie vor hoch im Kurs. Die Quote der neu ausgestellten Fahrerlaubnisse blieb in den vergangenen... 

Deutlich mehr Kfz-Kredite im ersten Halbjahr 2018
Deutlich mehr Kfz-Kredite im ersten Halbjahr 2018

Fahrzeugfinanzierung – Die anhaltend niedrigen Zinsen an den Kreditmärkten sorgten für einen Aufschwung im ersten Halbjahr 2018 bei den Kreditvergaben für die Fahrzeugfinanzierung. Mehr... 

Subvention Elektroautos mit 4.000€ für Neukauf
Subvention Elektroautos mit 4.000€ für Neukauf

Russland-Politik – Wer sich künftig ein Elektroauto zulegt, könnte für den Kaufpreis einen Zuschuss in Höhe von 4.000 Euro erhalten. Die Bundesregierung einigte sich mit... 

Bild: CC0 1.0 Universell
Arbeitsplätze in Automobilbranche wieder im Aufwärtstrend
Arbeitsplätze in Automobilbranche wieder im Aufwärtstrend

Industrie – Die Automobilbranche ist eines der größte Arbeitgeber im gesamten Bundesgebiet. Rund 800.000 Arbeitnehmer waren 2015 im Bereich Kraftfahrzeuge beschäftigt.... 

Bild: CC0 1.0 Universell

  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Pkw-Führerschein bei jungen Menschen noch immer sehr beliebt
Pkw-Führerschein bei jungen Menschen noch immer sehr beliebt

Kfz-Versicherungen – Der Pkw-Führerschein steht bei den jungen Menschen nach wie vor hoch im Kurs. Die Quote der neu ausgestellten Fahrerlaubnisse blieb in den vergangenen... 

Regionalklassen 2018: Für 3,6 Mio. Autofahrer wird’s teurer
Regionalklassen 2018: Für 3,6 Mio. Autofahrer wird’s teurer

Autohaftpflicht – Die neuen Regionalklassen für 2018 stehen fest. Für die große Mehrheit der Autofahrer ändert sich nichts, aber für rund 3,6 Millionen wird die Kfz-Haftpflichtversicherung... 

Bahnübergänge: Unfallrisiko Nummer 1 ist Kraftfahrer selbst
Bahnübergänge: Unfallrisiko Nummer 1 ist Kraftfahrer selbst

Verkehrssicherheit – Bahnübergänge stellen für Kraftfahrer ein erhöhtes Unfallrisiko dar. Die größte Gefahr ist allerdings der Kraftfahrzeugfahrer selbst. Bahnübergänge:... 

Kfz-Haftpflicht: Sonderregel für automatisierte Fahrsysteme?
Kfz-Haftpflicht: Sonderregel für automatisierte Fahrsysteme?

Kfz-Versicherungen – Der Versicherungsschutz bei automatisierten Fahrsystemen bedürfe keine Sonderregelung im Falle einer Schadenregulierung. Der GDV kritisiert den Vorschlag... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.