Sonntag, den 24. Juni 2018


Einreiseverbot

Emirates reagiert auf US-Einreisebeschränkungen

21. April, 2017 um 5:26 Uhr

Emirates reagiert auf US-Einreisebeschränkungen

US-Politik – Die Einreisebeschränkungen der USA für Muslime aus bestimmten Ländern führte zu einer erneuten Reaktion bei der Fluggesellschaft Emirates. Ein Teil der US-Flüge wird gestrichen. Emirates reduziert Flüge in die USA Einreisebeschränkungen senkten die Nachfrage Die Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate mit Sitz in Dubai reagiert erneut auf die Einreisebeschränkungen der USA. Ab Mai 2017 will Emirates rund ein Fünftel der bisherigen Flugverbindungen streichen. Aufgestellte Hindernisse wie die Ausstellung der Einreisevisa für Länder im Nahen Osten sowie die verstärkten Sicherheitskontrollen führten zum spürbaren Rückgang... 

mehr...

Trump erlässt entschärftes Dekret für Einsreiseverbot

7. März, 2017 um 1:03 Uhr

Trump erlässt entschärftes Dekret für Einsreiseverbot

US-Politik – Am Montag unterschrieb US-Präsident Donald Trump ein neues Dekret zur Verhängung von Einreiseverboten für Menschen aus sechs Ländern. Irak ist nicht mehr dabei und die Green Card gilt nun als Ausnahme. Zweites US-Einreiseverbot ist entschärft Zweites Dekret für Einreiseverbot Der US-Präsident unternimmt einen zweiten Anlauf und erließ am Montag ein neues Dekret für die Beschränkung der Einreise aus einigen Ländern, nachdem die erste „schärfere Variante“ von der US-Justiz gekippt wurde. Das neue Dekret sieht ein Einreiseverbot für 90 Tage vor und gilt für Menschen der Länder Sudan, Iran, Jemen, Libyen, Somalia und Syrien.... 

mehr...

Russland Sanktionen gegen EU-Personen – Unverstandene Spielregeln

1. Juni, 2015 um 4:30 Uhr

Russland Sanktionen gegen EU-Personen – Unverstandene Spielregeln

Russlandkonflikt – Russland spricht Sanktionen gegen europäische Politiker und Beamte aus und die EU gibt sich „empört, brüskiert und besorgt“. Offenbar gingen Brüssel und EU-Länder von für sie exklusiv angefertigten Spielregeln aus. Nur findet sich leider kein geeigneter Schiedsrichter. Erneutes Trauerspiel der von Steuerzahlern ausgehaltenen EU-Politikern Russland kontert mit gleicher Strategie – EU ist entsetzt Die Europäische Union gibt die Steilvorlage, scheitert am Aushebeln des russischen Spiels und brüskiert sich nun über Moskaus Konter. Ganz als ob die Spielregeln ausschließlich für die Mannschaft in Blau mit 12 Sternen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Einreiseverbot für CDU-Politiker in Moskau – Berlin übt sich in Brüskieren

25. Mai, 2015 um 15:43 Uhr

Einreiseverbot für CDU-Politiker in Moskau – Berlin übt sich in Brüskieren

Russlandkonflikt – Ein CDU-Politiker darf überraschend nicht nach Russland einreisen und wird am Flughafen Moskau wieder nach Hause geschickt. Große Aufregung in Berlin über einen derart ungeheuerlichen Vorgang. Die Bundesregierung ist brüskiert, Wellmann hatte einen Termin mit ein ranghohes Mitglied des Föderationsrates. Moskau zeigt sich offensichtlich an Wellmanns gute Absichten sehr desinteressiert Große Aufregung um Einreiseverbot für einen unbescholtenen CDU-Politiker Der CDU-Politiker Karl-Georg Wellmann landete mit dem Flugzeug in Moskau, verbrachte einige Stunden im Transitbereich und kehrte anschließend nach Berlin zurück. Moskau hatte... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Neue EU-Sanktionen stellen auch die Krim in den Mittelpunkt

29. Juli, 2014 um 4:24 Uhr

Neue EU-Sanktionen stellen auch die Krim in den Mittelpunkt

Russland-Konflikt – Die 28 EU-Botschafter einigten sich am Montag auf ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland. Im Mittelpunkt steht auch erstmals die Halbinsel Krim. Neben der Erweiterung der Sanktionsliste folgen auch umfangreiche Export- und Investitionsverbote. Die Halbinsel Krim steht erstmals im Mittelpunkt der Sanktionsmaßnahmen Die bisherigen Sanktionsmaßnahmen waren offenbar nicht ausreichend Über Russland rollt eine nächste Welle der Sanktionen ein. Die Europäische Union beschloss am Montag ein ganzes Paket von Maßnahmen, die gegen Russlands Wirtschaftssektor gerichtet sind. Eine „pikante“ Ausnahme ist wiederholt augenscheinlich:... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

EU beschließt weitere Sanktionen gegen Moskau – Alte Gründe

25. Juli, 2014 um 5:11 Uhr

EU beschließt weitere Sanktionen gegen Moskau – Alte Gründe

Russland-Konflikt – Die Europäische Union beschloss weitere Strafmaßnahmen gegen Russland und erweiterte die schwarze Sanktionsliste um weitere 15 Personen. Weitere Strafmaßnahmen der EU gegen Russland – Gründe auf wackeligen Beinen Neue Sanktionen aus bereits bekannten Gründen Ganz im Sinne der USA einigte sich die Europäische Union am Donnerstag auf weitere Sanktionen gegen Russland. Die Vertreter der EU-Länder setzten auf die schwarze Liste mit bisher 72 Personen weitere 15 Bürger Russlands, die ab sofort Einreiseverbot in die EU erhalten und deren Konten gesperrt werden. Zusätzlich beschlossen die Botschafter der EU-Mitgliedsstaaten Sanktionen... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

MH17: Nach US-Pleite neue Gründe für Sanktionen gegen Russland

24. Juli, 2014 um 4:38 Uhr

MH17: Nach US-Pleite neue Gründe für Sanktionen gegen Russland

EU-Sanktionen – Die EU plant erneut Sanktionen gegen Russland, jedoch müssen neue wie auch alte Gründe herhalten. Nach dem Untergang der US-These, Russland habe die Verantwortung für den Absturz der MH17, ist man sichtlich um die Rückkehr zur Tagesordnung bemüht. Mit dem Aussprechen von Sanktionen gegen Moskau sollen den eigens aufgestellten Theorien Qualitätssiegel aufgestempelt werden. Alte und neue Gründe für Sanktionen: Die Rückkehr zu den alten Spielregeln „Moskau ist weder an Deeskalation noch an Aufklärung interessiert“ Wenn die Motive für einen Plan verschwinden, werden sich eben neue gesucht. Die von den USA und EU angedrohten... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Trotz Kapitalflucht deutliches Wirtschaftswachstum in Russland

10. Juli, 2014 um 3:55 Uhr

Trotz Kapitalflucht deutliches Wirtschaftswachstum in Russland

Konjunktur Russland – Die Kapitalflucht aus Russland nahm mit einem Volumen von knapp 75 Milliarden Dollar im ersten Halbjahr 2014 bereits riesige Ausmaße an. Bis Ende des Jahres schätzt die russische Zentralbank das außer Landes geschaffene Geld in einem Umfang von 90 Milliarden Dollar ein. In den ersten sechs Monaten von 2014 konnte Russlands Wirtschaft jedoch deutlich zulegen. Ukraine-Konflikt und Sanktionen – Massive Kapitalflucht aus Russland Privatkapital flüchtet aus Russland, dennoch Wachstum Das Kapital in Russland kennt derzeit nur eine Richtung, raus aus dem Land. Die russische Zentralbank in Moskau berichtete von einem Kapitalabzug im... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Einreiseverbot in Ukraine: Unüberlegter und hastig durchgesetzter Entschluss?

18. April, 2014 um 13:18 Uhr

Einreiseverbot in Ukraine: Unüberlegter und hastig durchgesetzter Entschluss?

Ukraine-Krise – Das allgemeine Einreiseverbot für alle russischen Männer zwischen 16 und 60 Jahre in die Ukraine scheint kaum überlegt worden zu sein. Ein offenbar hastiger Entschluss der auch Menschenrechtler auf den Plan rief. Pauschales Einreiseverbot für russische Staatsbürger in die Ukraine Einreiseverbot im „Hauruck-Verfahren“ durchgeboxt? Bei der ukrainischen Übergangsregierung weiß offenbar die rechte Hand nicht, was die linke unternimmt. Die Entscheidung der Ukraine, keine Männer mit russischer Nationalität im Alter zwischen 16 und 60 Jahren einreisen zu lassen, dürfte eine Entscheidung gewesen sein, die weder überlegt, geschweige... 

mehr...

Bild: CC0 1.0 Universell

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.