Weniger Übernachtungen im Februar 2017

Inlandstourismus-


Die Zahl der Übernachtungen ging im Februar 2017 zurück. Vor allem die geringere Zahl der Übernachtungen von inländischen Gästen führte zu einem Rückgang um insgesamt 2 Prozent.

2-Monats-Vergleich zeigt jedoch einen Anstieg

Hotel
Rückläufige Zahlen bei Inlandsgästen

Die Beherberungsbetriebe in der Bundesrepublik waren im Februar 2017 um 2 Prozent weniger ausgelastet als ein Jahr zuvor. Im Februar wurden in den Hotels, Pensionen und weiteren Herbergen insgesamt 25,8 Millionen Übernachtungen gezählt, so die Statistikbehörde Destatis am Montag.

Offenkundig sorgten die Bundesbewohner für eine insgesamt rückläufige Zahl. Die Zahlungen von Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stiegen um 2 Prozent auf 5,2 Millionen an. Die Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank dagegen um 3 Prozent auf 20,6 Millionen ab.

In den zusammengefassten Monaten Januar und Februar 2017 stieg die Zahl der Übernachtungen auf Jahressicht um 1 Prozent auf 50,1 Millionen an. Davon kamen 9,7 Millionen Übernachtungen durch ausländische Gäste (+3 %) und 40,4 Millionen durch inländische Gäste (0 %).

Für die Statistik wurden Beherberungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten berücksichtigt.


Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.