Sieben Personen nach Autoexplosion auf Koh Samui verletzt

Koh Samui-


Bei einer schweren Explosion auf der Ferieninsel Koh Samui sind am Freitagabend sieben Personen verletzt worden. Noch ist nicht geklärt, ob es sich um eine Autobombe oder um eine Gasexplosion handelte.

Explodiertes Auto

Explodiertes Fahrzeug in Parkhalle eines Einkaufszentrums auf Koh Samui
Bild: Twitter @Nouytnews

Pickup detonierte in Parkhalle eines Einkaufszentrums

Auf der von Touristen viel besuchten Urlaubsinsel Koh Samui ist am Freitagabend ein Auto explodiert. Sieben Personen, darunter ein siebenjähriges Mädchen aus Italien sind verletzt worden, wie Bangkokpost berichtete. Das Fahrzeug detonierte in einer Parkhalle eines Einkaufzentrums.

Die Explosion ereignete sich in der Provinz Surat Thani um rund 23:30 (Ortszeit) im Central Festival Einkaufszentrum. Zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht geklärt, ob es sich um eine Autobombe oder um eine Gasexplosion handelte. Gouverneuer Chatpong Chatput erklärte, dass es sich um einen Sprengsatz innerhalb des Pickups gehandelt habe, während der Polizeichef vom Festland der Provinz Surat Thani, Apichart Boonsriroj, beide Varianten für möglich hält.

Sieben Personen seien von den durch die Explosion herumfliegenden Teile verletzt worden. Die Verletzten konnten das Krankenhaust bereits wieder verlassen.



TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.