RCL Kreuzfahrten stellt für Nordamerika Last-Minute Angebote ein

Kreuzfahrten-


Das Kreuzfahrtunternehmen Royal Caribbean (RCL) stellt die Last Minute Angebote mit besonderen Preisrabatten ein. Anlass zu diesem Schritt seien verärgerte Frühbucher-Gäste und ein Durcheinander bei den Reisebüros.

Royal Caribbean

Last-Minute Angebote von RCL für Buchungen in Nordamerika sind eingestellt

RCL strebt eine „ausgeglichene“ Kundenzufriedenheit an

Einst führte das Kreuzfahrtunternehmen die Last Minute Angebote für den Zeitraum von einer Woche bis zu einem Monat ein, um die noch nicht ausgebuchten Schiffe besser auszulasten.

Die Erfahrung zeigte jedoch, dass sich vor allem die Frühbucher-Kunden über die Preisunterschiede bei gleichen Leistungsumfang verärgert zeigten. Darüber hinaus führten die unterschiedlichen Buchungsvorgänge zu Verwirrungen bei den Reisebüros. Damit laufe das Kreuzfahrtunternehmen Gefahr, dass das Markenimage untergraben werden, wie Cruise Critic berichtete.

Inzwischen seien speziell die Tarifangebote, die auf das System störend einwirkten, bereits im März entsprechend angepasst worden. Das gilt für alle günstigen Tarife und Buchungen in Nordamerika.

Die RCL-Angebote für Europa können hier eingesehen werden.



TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.