Nach Pleite Air Berlin nun Insolvenz von Germania

Germania Konkurs-


Nach der Pleite von Air Berlin folgte nun die Insolvenz der Berliner Fluggesellschaft Germania. Viele Kunden mit einem direkt bei der Fluggesellschaft erworbenes Ticket dürften auf dem Schaden sitzen bleiben. Ein Umstand, der nun auch Verbraucherschützer auf den Plan rief.

Germania Flugzeuge bleiben auf dem Boden

Insolvenz Welle
Fluggäste sind die Geschädigten

Mit Germania ging nach Air Berlin die nächste Fluggesellschaft den Bach runter. Nichts geht mehr, weder an der Abfertigung am Boden, geschweige dass ein Flugzeug abhebt. Die Berliner Fluggesellschaft Germania meldete Insolvenz an.

Nun greift auch wieder das zur Geltung gebrachte Insolvenzrecht. Mit dem vom Gericht einbestellten Insolvenzverwalter wurde mehr oder weniger auch die Vollmacht über die (wenig bis gar nicht) vorhandenen Finanzen der Fluggesellschaft übertragen. Wer als betroffener Passagier unmittelbar von Germania ein Flugticket erwarb, kann deshalb nicht mit einem Ersatz für den ausgefallenen Flug rechnen. Nun steht die Forderung der Insolvenzmasse gegenüber und was davon überhaupt noch verteilbar ist, wird keinem Gläubiger bevorzugt ausgehändigt. Auf der anderen Seite gehen die kleinen Gläubiger regelmäßig leer aus. Die Zahlen aus den vergangenen Jahren zeigen auf, dass von sämtlichen Insolvenzen im Durchschnitt gerade mal rund 4 Prozent der geforderten Summe an die Gläubiger ausgezahlt wird bzw. werden kann.

An diesem Punkt eckt auch der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) an. Nun drohe den Kunden von Germania ein enormer Schaden, so vzbv-Vorstand Klaus Müller. Abhilfe gegen die nun geschädigten Fluggäste hätte eine Insolvenzversicherung geschaffen, doch diese fehlte wie bei Air Berlin auch bei Germania. Die Bundesregierung und die EU haben nach der Pleite von Air Berlin nichts unternommen, so der Vorwurf.

Lediglich Fluggäste, deren Flug mit Germania ein Bestandteil einer Pauschalreise gewesen wäre, haben nun die Möglichkeit, von der Organisation bzw. vom Reiseveranstalter eine Ersatzbeförderung zu erhalten.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.