Strompreise steigen 2017 um rund 3,5%

Stromkosten-


Im Jahr 2017 steigen die Strompreise weiter an. Auf Millionen Haushalte kommen „wie gewohnt“ im Jahresturnus höhere Stromrechnungen zu. Im Durchschnitt um 3,5 Prozent.

Regelmäßiger Turnus der Strompreisanhebung

Stromzähler
Strom wird auch 2017 deutlich teurer

„Alle Jahre wieder“. Mit dem Jahreswechsel ziehen die Stromversorger wie gehabt ihre Strompreise in die Höhe. So auch für das Jahr 2017. Das Vergleichsportal Check24 wertete bundesweit die Preisentwicklung bei 334 Grundversorgern aus und kamen auf eine durchschnittliche Strompreis-Anhebung um 3,5 Prozent.

Mit dem Jahresanfang werden die meisten Grundversorger die Stromkosten anziehen, aber im März und April dürfte ein weitere Anteil nachziehen, so Check24.

Im Jahr 2017 steigt die Ökostrom-Umlage um 8,3 Prozent an und dies dürfte nach Einschätzung des Portals auch der Hauptgrund für die anziehenden Preise bei den Grundversorgern sein. Dazu verlangten auch die Netzbetreiber angepasste Entgelte. Netzentgelte und Öko-Umlage zusammen machten fast die Hälfte des gesamten Strompreises aus.

Immerhin kündigten 21 Grundversorger für 2017 eine Preissenkung an, im Durchschnitt um 2,1 Prozent.

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen




Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.