Künftige Kosten EEG-Umlage: Jetzt vom Öko-Institut kostenloser Rechner

Rechner EEG-Umlage-


Das Institut für angewandte Ökologie hat zusammen mit Agora Energiewende für Verbraucher eine einfach zu bedienende Software zur Berechnung der EEG-Umlage entwickelt. Verbraucher können sich die zu erwartenden Kosten durch die Öko-Umlagen selbst berechnen. Der EEG-Umlage-Rechner steht kostenlos zum Download bereit.

Die künftigen Kosten für die EEG-Umlage selbst berechnen

EEG-Umlagenrechner
Für Verbraucher kostenloser Rechner für EEG-Umlage

Spätestens mit dem Jahreswechsel auf 2013 hat sich die Bezeichnung EEG-Umlage bis in die „abgelegensten Privathaushalte“ als ein unvergesslicher Begriff in die Gedächtnisse der Bürger eingraviert. Der Anhebung der „Öko-Steuer“ auf knapp 5,3 Cent pro Kilowattstunde (kWh) sind die Ankündigungen längst vorausgeeilt und man durfte gespannt sein, wie hoch die Rechnung vom Stromanbieter letztendlich tatsächlich ausfallen wird.

Die Verbraucher wurden vor vollendeten Tatsachen gestellt, ein Ausweichen vor der Öko-Umlage gab es nicht. Lediglich der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter, besonders die Variante weg vom Grundversorger, hin zum „überregionalen“ Alternativanbieter, versprach noch eine deutlich geringere Stromrechnung, als wenn man als Stromabnehmer überhaupt nicht reagierte.

Sobald die Politik die Kritiken der Stromabnehmer, der Verbraucherschützer und auch Politiker gegenüber den Industrieverbänden und Verteidiger des „EEG-Umlagensystems“ nicht bald auf einen gemeinsamen Nenner bringen, wird am Prinzip auch in der nächsten Zukunft nicht viel verändern. „Man weiß“, dass es noch teurer werden wird, allerdings tappt man bei der Einschätzung der Größenordnung in der Regel im Dunkeln.

Wer „Auge mal Pi“ den Taschenrechner zückte, scheiterte meist an den Anhaltspunkten, welche grundlegende Strompreis-Parameter überhaupt notwendig sind, um mit der eigenen Prognose nicht jenseits des „Orbits“ zu landen. Für eine genauere Berechnung der künftigen Preisentwicklung zu den Öko-Umlagen bis 2017 wären mehr als 80 Parameter zu berücksichtigen, damit man auf akzeptable Näherungen zur tatsächlichen Strompreisentwicklung kommen könnte. Wissenschaftler bzw. Strommarkt-Experten nahmen diese Schätzungen offenbar als eine Herausforderung an.

Verbraucher können sich die „Politik selbst ausrechnen“
Neben der Sicherheit von zukünftig noch teureren Einheitspreisen pro Kilowattstunde Strom bleibt ein sehr großer Unsicherheitsfaktor: Die Politik und deren teils unberechenbaren Entscheidungen.

Dennoch soll dem (betroffenen) Stromkunden die Kalkulation, was ihn überhaupt in den nächsten Jahren bis 2017 an neue Fixkosten erwarten, nicht verwehrt bleiben. Das Öko-Institut e.V. hat in Zusammenarbeit mit Agora Energiewende eine Excel-basierte Software entwickelt, mit der Verbraucher mit wenigen Schritten berechnen können, wie sich letztendlich politische Entscheidungen auf die EEG-Abgabe auswirken können.

Der Nutzer dieser vom Öko-Institut kostenlos zur Verfügung gestellten Software kann sich die Höhe der zu erwartenden EEG-Umlage bis zum Jahr 2017 ausrechnen und auch in bildhaften Diagrammen anzeigen lassen. Der nicht selten von Politiker eingenommene „fantastische Spielraum“ für ihre Entscheidungen, kann ohne Probleme in die Excel-Software übernommen und ausgewertet werden.

Zu den Features zählen u.a. verschiedene Szenarien für den energiewirtschaftlichen und energiepolitischen Rahmen und auch die Schnelligkeit des fortschreitenden Ausbaus der Erneuerbaren Energien in den kommenden Jahren. Die Parameter durch den jährlichen Zubau der Erneuerbaren Energien lassen sich ebenso einstellen wie der an den Börsen gehandelte Strompreis.

„Verbraucher- und Experten-Modus“
Das Excel-Tool bietet zwei unterschiedlich Modi an. Eine einfach zu bedienende Oberfläche mit bereits vordefinierten Szenarien und auch einen Experten-Modus, bei dem die teils komplizierten Zusammenhänge in ihren Einzelheiten eingestellt werden können.

Der Excel-Rechner für die eigene Prognose der künftigen EEG-Umlage bis 2017 ist direkt beim
Öko-Institut kostenlos downloadbar.

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen



Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.