Kostenspirale Öko-Umlage: Vorleistungen und steigende Förderkosten

Energiewende-


Ewig angetriebene Kostenspirale. Im Jahr 2015 werden die Stromverbraucher trotz Absenkung der Öko-Umlage offenbar wieder völlig unnötig in kräftige Vorleistung gehen und müssen sich auch künftig auf steigende Strompreise einstellen.

Windenergie

System in der Energiewende: Der Wind treibt die Kostenspirale an

EEG: Steigende Förderkosten und unnötige Milliardenreserven

Die marginale Absenkung der Öko-Umlage ab 2015 um gerade mal 0,07 Cent pro Kilowattstunde (kWh) wird einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt im kommenden Jahr lediglich um keine 3 Euro pro Monat entlasten, wie das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) vorrechnete. Darüber hinaus hätte die Absenkung der Öko-Umlage ab dem kommenden Jahr um 0,6 Cent/kWh ausfallen können, wenn die Kosten für die Energiewende wenigstens stabil blieben. Daher könne lt. IW von keinem Ende der Kostenspirale die Rede sein.

Voraussichtlich werden die Förderkosten im kommenden Jahr um weitere 1,6 Mrd. Euro ansteigen und rund 21,1 Mrd. Euro erreichen. Ein Plus um 8,3 Prozent, so das IW. Mit derlei Aussichten können sich die privaten Stromverbraucher auf wesentliche Zuschläge bei der Öko-Umlage im Jahr 2016 einstellen.

Der Schritt um 0,07 Cent nach unten sei dazu noch völlig unterdimensioniert. Die Umlage hätte statt auf 6,17 Cent sogar im Bereich zwischen 5,4 und 5,8 Cent pro kWh liegen können, so dem Nachrichtenmagazin SPIEGEL (Sonntag) vorliegenden Informationen aus der Strombranche.

Demnach müssen die privaten Stromabnehmer sowie kleinere und mittelständische Betriebe trotz Absenkung der Öko-Umlage dennoch einen Aufpreis bezahlen, der lediglich der Liquiditätsreserve zugute kommt. Eine derart milliardenschwere Reserve sei überhaupt nicht nötig. Mit dieser Reserve sollen die Netzbetreiber Schwankungen im Jahresverlauf ausgleichen können.

Unterm Strich gehen die nicht privilegierten Stromverbraucher trotz erstmaliger Absenkung der Öko-Umlage auch im Jahr 2015 kräftig in Vorkasse und können sich aufgrund der stark steigenden Förderkosten auf ebenso starke Aufschläge einstellen.

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen



MeinOekoTarif_728x90


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.