Ist heute Brief vom Stromversorger eingetroffen?

Strompreiserhöhung 2013-


Wenn heute ein Schreiben vom Stromlieferant im Briefkasten liegt, dann könnte die sonst „nervige Reklame“ sogar eine gute Nachricht sein, denn die Chancen stehen gut, dass es sich um die Benachrichtigung einer Strompreisanhebung handeln könnte. Damit hätte der Lieferant seine Frist ausgereizt, um ab den 01. Januar 2013 mehr Geld verlangen zu können.

Frist zur Ankündigung Strompreisanhebungen

Strompreiserhöhungen
Rekordanstieg Strompreise
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Nicht nur Kunden haben Fristen eines Vertrages einzuhalten, sondern auch die Unternehmen. Stromanbieter, die zum 01. des kommenden Jahres eine Strompreisanhebung durchsetzen wollen, müssen mindestens sechs Wochen vorher die „Wünsche“ angekündigt haben (z.B. 21.11.)

Noch nie sind zu einem Jahreswechsel die Strompreise gestiegen wie in dieser Saison. 209 Stromversorger haben bereits Preisanhebungen von durchschnittlich 11 Prozent angekündigt, so das Verbraucherportal verivox. Knapp 120,- Euro kommen demnach für einen Musterhalt an Mehrkosten zu.

Der Öko-Anteil mit der Preisanhebung beinahe 5,3 Cent pro kWh (Kilowattstunde) hat sich bereits herumgesprochen. Für eine 3-köpfige Familie würde dieser Anteil eine Stromverteuerung von rund 70,- Euro pro Jahr ausmachen. In dieser Preisrunde offensichtlich der Löwenanteil, der allerdings nicht beim Stromanbieter hängen bleibt, sondern aufgrund der EEG-Regelung und gestiegenen Netzkosten an die Netzbetreiber weiter gereicht wird.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich manche Stromanbieter ans „Boot hängen“ und die für den Verbraucher in den Rechnungen nicht aufgeschlüsselten und ersichtlichen EEG-Anteile zum Vorteil nutzen. „Ein halber Cent einfach drauf fällt nicht auf“.

Sonderkündigungsrecht nutzen, aber nicht lange warten

Bei einer Strompreisanhebung gilt für Verbraucher das Sonderkündigungsrecht. Die Frist für eine gültige Sonderkündigung wird jedoch recht häufig sehr kurz angesetzt. Obwohl Stromlieferanten für Neukunden üblicherweise die notwendigen Schritte einer Kündigung beim Altversorger einleiten, sollte bei Nutzung des Sonderkündigungsrechts das Kündigungsschreiben vorweg eingereicht werden.

Das spart viel Zeit. Der neue Versorger braucht lediglich in Kenntnis gesetzt zu werden, dass die Kündigung bereits erfolgt ist.

Strompreisvergleich Schnellrechner Strompreise - Stromanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen



2 Gedanken zu „Ist heute Brief vom Stromversorger eingetroffen?

  • 22. November 2012 um 0:48
    Permalink

    Ich fürchte damit wurde offenbar die 6-Wochen Frist noch eingehalten.
    Nachtrag: Offensichtlich handelt es sich tatsächlich um einen Streitfall, ob z.B. die Kunden von Vattenfall das Ankündigungsschreiben fristgerecht erhielten oder nicht.
    Verbraucherzentralen sagen „Ja“, Vattenfall dagegen „es war rechtzeitig“….derzeit ein „offenes Ende“.
    Diskussion um Fristeinhaltung Strompreiserhöhungen

  • 21. November 2012 um 23:13
    Permalink

    Ich habe heute, am 21.11.2013 die Strompreiserhöhung erhalten.
    Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann ist das genau einen Tag zu spät- sehe ich das richtig?
    Und wie kann ich das beweisen, wenn der Brief als Infobrief ohne Abstempeldatum zugestellt wurde?

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir auf meine Fragen antworten können

    MfG, Josef Hirschböck

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.