Anhaltender Stromausfall wäre das Ende der Gesellschaft

Energieversorgung –


Ein großräumiger und anhaltender Stromausfall hätte fatale Folgen für die gegenwärtige Form des Zusammenlebens. Neben der Verknappung von wichtigen Versorgungsgütern würde ein Blackout weit mehr als nur für Unruhen sorgen.

Energieabhängigkeit

Vollkommene Abhängigkeit von ständiger Versorgung mit Energie

Der ausgefallene Kühlschrank dürfte eines der geringsten Probleme sein

Wie sehr unsere Gesellschaft von Energie abhängig ist, zeigt das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ausgearbeitete Positionspapier, dass den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) vorliegt. Demnach wäre ein längerer und großräumiger Stromausfall „katastrophal“. Die darauf folgenden Probleme für die Versorgung wären gravierend.

Bei einem Stromausfall wäre die Verteilung von wichtigen und teils lebenswichtigen Gütern nicht mehr gewährleistet. Die Behörde bescheinigt dem deutschen Stromnetz jedoch eine große Sicherheit gegen Ausfälle, mitunter mit den global kürzesten Ausfallzeiten. Dennoch erstellte das BBK einen Notfallplan, bei dem die Verteilung von Lebensmitteln, Medikamenten und Kraftstoff insbesondere auf Landes- und Gemeinde-Ebene geregelt werden solle.

Eine besondere Gefahr stellten lt. der Behörde physische Angriffe sowie Attacken über das Internet dar. Die Sicherheit im IT-Bereich wachse jedoch weiter an und zudem gebe es auch eine zunehmende Anzahl von Notstromaggregaten im Bundesgebiet. Ereignisse wie Cyberangriffe könnten „zur Zerstörung von wichtigen Anlagen in der Stromversorgung Führen“, so im Positionspapier. In solchen Fällen müssten die Menschen mit Stromausfällen über Tage oder sogar Monate hinweg rechnen.

Stromausfall betrifft Alles und Jeden

Von Stromausfällen betroffen wären unmittelbar die Haushalte wie auch die Kühlanlagen in Supermärkten. Aufzüge blieben einfach stehen und Tankstellen werden nicht mehr in der Lage sein, die Autos mit Kraftstoff zu füllen. Das Bundesamt nennt auch die eingeschränkte medizinische Versorgung als ein ernstzunehmendes Problem im Falle eines Stromausfalls. Diese könne nur für eine kurze Zeit aufrecht erhalten bleiben.

Nahezu sämtliche Bereiche in unserer Gesellschaft wären von einem Stromausfall betroffen. Die Kommunikation würde in großen Teilen zum Erliegen kommen. Dies sei auch bei wichtigen Stellen wie bei der Kommunikation zwischen Regierung und Infrastrukturen der Fall.

Anhaltender Stromausfall wird Gesellschaft restlos zerlegen

Die vollständig in Abhängigkeit gebrachte Bevölkerung eines Landes ist ohne Energie in seiner aktuellen Gesellschaftsform nicht mehr möglich. Die Probleme eines weiträumigen und anhaltenden Stromausfalls hören nicht bei der Verknappung der Versorgung auf, sondern sind der Beginn einer vollkommenen Auflösung von „Sitte und Anstand“. In kurzen Worten: Im Kampf ums eigene Überleben wird Mord und Totschlag auf der Tagesordnung stehen.

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.