Zick-Zack-Bewegung bei Heizölpreisen gehen munter weiter

Heizölmarkt September 2015-


Die ausgeprägte Zick-Zack-Bewegung der Heizölpreise geht am Donnerstag munter weiter. Einige wenige Neuigkeiten aus den USA reichten aus, um die Handelsplätze sowie die Erdölpreise für Klettertouren zu motivieren.

Ölförderung

Orientierungslose Heizölpreise aufgrund unkalkulierbare Marktteilnehmer

Fed-Geldpolitik offenbar in ein anderes Licht gerückt

Chinas Konjunktur ist auf Talfahrt und zieht die Rohölnotierungen mit in die Tiefe. Wer glaubte, dass negative Daten aus der Ecke Arbeitsmärkte in den USA für weiter fallende Preise sorgen, wurde gestern des Besseren belehrt. Die neu geschaffenen Arbeitsplätze blieben deutlich unter den Erwartungen der sog. Marktexperten und dennoch zogen die Werte an den Handelsplätzen an. Unterstützung leistete dabei die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) mit ihrer Auswertung und Einschätzung der US-Konjunktur. Demnach ging es in den letzten Monaten „gut voran“.

Die vermeintliche Zinsanhebung im September durch die Fed dürfte wohl flach fallen. Überraschend sind die plötzlich gegenteilig anmutenden Reaktionen der Märkte. Eine jede Steigerung der vermuteten Wahrscheinlichkeit von Zinserhöhungen sorgte für einbrechende Goldpreise, aber für lebhafte Anstiege bei den Papier- und Rohölmärkten. Nun alles offenbar „wurscht und egal“.

Brent kletterte auf über 50 US-Dollar und die US-Sorte WTI hangelte sich auf über 46 US-Dollar pro Fass hoch. Der Euro bewegt sich noch immer innerhalb eines engen Feldes von rund 1,123 US-Dollar. Die Preiszuschläge bei Heizöl am Donnerstag sind eindeutig den Rohölmärkten zuzuschreiben.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 03. September 2015, 08:15 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg in den ersten Morgenstunden des Donnerstags um +0,16 US-Dollar auf 50,57 US-Dollar pro Fass (159 Liter) an. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Donnerstag rund 56,92 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund +1,30 Euro, bzw. +1,30 Franken über dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1233 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.