Vorzeichen Heizölpreise zeigen auf steigende Preise

Heizölpreise April 2021 –


Am Montagmorgen zeigten die Vorzeichen bei den Heizölpreisen auf steigende Bestellpreise. Der vorläufige Preisaufschlag zum Tageseinstieg betrug rund 3 Cent pro 100 Liter.

Ölförderung

Rohölpreise trotz Preisrückganges noch unter Vorspannung

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, der 26. April 2021, 07:00 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 61,97 US-Dollar
Brent: 65,89 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2112 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Montagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 433,99 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
63,02 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Montagmorgens um 0,02 Euro (+0,03 %) höher als am Wochenende.


Reibereien zwischen den Opec-Ländern und USA

Nach geradlinigem Preisverlauf bei den Heizölpreisen über das Wochenende hinweg kamen am Montagmorgen rund 3 Cent pro 100 Liter hinzu. Bis kurz vor dem Ende der vergangenen Handelswoche stiegen die durchschnittlichen Bestellpreise aufgrund anziehender Rohölpreise auf rund 63 Euro an. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) legten zum Auftakt in die neue Handelswoche jeweils den Rückwärtsgang ein. Dies könnte angesichts der neu in Aussicht stehenden Reibereien zwischen den USA und den Opec-Ländern jedoch nur eine temporäre Ausrichtung sein. Nach Jahrzehnte langer Praxis der Preisabsprachen innerhalb den Opec-Ländern kamen die USA auf die Idee, dieses Vorgehen juristisch belangen zu können. Auf der einen Seite zeigt dies das Interesse der USA, auch im Ölmarkt das Zepter in die Hände zu bekommen und auf der anderen Seite verdeutlicht es wieder, dass eine US-Justiz so „mir nichts, dir nichts“ international Strafen und Sanktionen verhängen kann. Die Ölmärkte stehen trotz des Preisrückganges in den ersten Morgenstunden weiterhin unter Druck.

Der Euro hat im Wechselkurs gegenüber den US-Dollar „mehr Schaden vermeiden“ können. Durch den Anstieg der Gemeinschaftswährung auf über 1,21 Dollar wurden die Preiszuschläge bei Heizöl klar ausgebremst.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.