Voraussichtlich ruhiger Oktober-Ausklang für Heizölmarkt

Heizölmarkt Oktober 2015-


Die böigen Marktverhältnisse scheinen sich beruhigt zu haben. Heizöl startet in den letzten Handelstag des Oktobers 2015 mit einem Abschlag von rund -20 Cent, bzw. -20 Rappen pro 100 Liter. Rohöl Brent bewegt sich leicht abwärts und der Euro verharrt noch unter 1,10 US-Dollar

Ölförderung

Die heiße Luft ist entwichen. Anstieg der Rohölpreise ist ausgebremst

Ein anhaltender Preisanstieg ist noch immer unwahrscheinlich

So turbulent wie es noch am Mittwoch und Donnerstag zuging, so ruhig könnte der Freitag verlaufen. Kurz aber heftig. Die durchaus interpretierbare Fed-Nachricht zur eigenen Geldpolitik brachte die Märkte in Unruhe, aber ohne Nachhaltigkeit.

In den ersten Stunden des Freitags bewegt sich der Preis für US-Öl WTI leicht nach oben und für Brent ebenso leicht in die entgegengesetzte Richtung. Noch am Vortag legten beide Rohölsorten den Rückwärtsgang ein.

Der Euro dürfte noch eine Weile mit eingezogenem Kopf in der Tiefe verharren. Die Zuversicht der Devisen-Händler, die Fed werde die Zinsen tatsächlich noch im Jahr 2015 anheben, hält nach wie vor an. Der Dollar profitiert davon, noch.

Die wesentlichen Parameter für anhaltende Ölpreis-Anstiege fehlen und das zögerliche, gar unsichere Verhalten der Fed ist ein Beleg dafür. Schwache Konjunkturen, anhaltende Krisen und keine Aussichten auf Besserungen werden die Rohölnotierungen noch lange auf Tauchgang halten. Diese Fakten holen die Prognosen der Analysten in Regelmäßigkeit ein. Diese Prohpheten können im Anschluss in frischer Ausgangslage neue Weissagungen absondern.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 30. Oktober 2015, 08:30 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel in den ersten Freitagsstunden um 0,03 US-Dollar auf 48,56 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug am Freitagmorgen durchschnittlich 54,46 Euro pro 100 Liter und lag damit um gut -0,20 Euro, bzw. -0,20 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Donnerstag.
Der Euro notierte bei 1,0990 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.