Silberstreif am Horizont zog Heizölpreise am Mittwoch nach oben

Heizölmarkt September 2015-


Bei den gegenwärtigen „Unternehmungen“ der Heizölpreise war ein Anstieg der Kosten am Mittwoch eigentlich nur logisch. Auf und Ab heißt die Devise und heute kosten 100 Liter Heizöl rund 80 Cent / 80 Rappen mehr als noch am Vortag. Ausgelöst durch ein Silberstreif am Horizont, mitten in der finsteren Konjunktur.

Ölförderung

Die heutige Ölpreisentwicklung kann am Folgetag wieder billigere Heizölpreise generieren

Das Klammern an einen Strohhalm

Die Marktanalysten sind sich überwiegend einig. Der Auslöser für den deutlichen Ölpreisanstieg am Dienstag waren die positiven Nachrichten über einen Wirtschaftswachstum in der Eurozone sowie in der gesamten EU.

Das positive Vorzeichen ist zumindest eindeutig erfassbar, der Rest ist Interpretation. In der Eurozone wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2015 um 1,5 Prozent und in der EU um 1,9 Prozent, gegenüber dem Vorjahres-Quartal. Das sähe schon gar nicht so schlecht aus. Der Blick auf den Vergleich zum Vorquartal zeigt jedoch nur ein Plus von jeweils 0,4 Prozent in der Eurozone sowie in der EU. Darüber hinaus sogar etwas weniger als im Quartal zuvor (0,5%).

Die Werte beschreiben darüber hinaus das Wachstum des BIPs in der Vergangenheit und sagen herzlich wenig über die kommenden Wochen und Monate aus. Doch die Marktteilnehmer klammern sich offenbar an jeden vereinsamten Strohhalm, der auf der orientierungslosen Reise auf hoher See über den Weg kreuzt. Der Preis für US-Öl WTI legte zu und ganz besonders der für die Nordsee-Ölsorte Brent. Am Mittwoch ist die Luft aber schon wieder entwichen, es geht abwärts. Der Euro ließ trotz aller „guter Nachrichten“ gegenüber dem US-Dollar dennoch nach.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 09. September 2015, 13:15 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum frühen Mittwochnachmittag um -0,44 US-Dollar auf 49,93 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug am Mittwoch durchschnittlich 56,76 Euro pro 100 Liter und lag damit um knapp +0,80 Euro, bzw. +0,80 Franken über dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1155 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.