Schwacher Dollar & starker Euro: Abwärtstrend Heizölpreise Anfang Juni 2013

Heizölpreise Anfang Juni 2013-


Die relativ starke Gemeinschaftswährung Euro sorgte für eine gegensätzliche Bewegungen zwischen dem interntionalen Ölpreis und dem Heizölpreis in Deutschland sowie Österreich.

US-Dollar wurde von Euro etwas abgehängt

Heizölkosten
Devisenverhältnisse dominieren Heizölpreise

Die Preise für Rohöl sind auf den internationalen Märkten zu Beginn Juni 2013 nach oben geklettert, doch wer als Privatkunde in Deutschland oder Österreich seit Monatsanfang etwas abwartete, hatte es nur wenige Tage später mit geringeren Heizölpreisen zu tun.

Der Euro ist gegenüber dem Dollar auf ein neues Zwischenhoch angestiegen und sorgte durch den für EU-Konsumenten günstigeren Wechselkurs für entsprechend fallende Importpreise. Auslöser der neuen Kräfteverhältnisse ist jedoch nicht der „gensende“ Euro, sondern die wachsenden Unsicherheiten über die künftigen Maßnahmen der US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Die Zitterpartie an den großen Börsen schlägt sich auch auf den Devisenmarkt durch. Sollte Fed-Chef Ben Bernanke zum Entschluss kommen, die ultralockere Geldpolitik wieder etwas zu straffen, würden die Börsenkurse mit entsprechenden Enttäuschungen reagieren. Die Unsicherheiten über den künftig tatsächlich eingeschlagenen Weg wirken sich bereits ähnlich aus.

Inzwischen wurden aus den USA schlechtere Arbeitsmarkt- und Konjunkturdaten als erwartet gemeldet worden. Die Wahrscheinlichkeit der Beibehaltung der Anleihenkäufe durch die Red ist somit angestiegen.

Die globalen Unruhen in den Finanzmärkten wirken sich auf den Heizölpreis jedoch sehr gedämft aus. Derlei Ausschläge wie an den Börsenticker sind nicht zu beobachten. Die seitliche Bewegung der Heizölpreise ist vielmehr etwas nach unten geneigt und bringen besonders den Haushalten in Bayern Erleichterungen, sofern im Zuge dieses Trends der Öltank aufgefüllt werden sollte.

Preise Heizöl vergleichenÖlpreisvergleich

Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.