Rückgang Heizölpreise könnte nur neuer Anlauf sein

Heizölpreise Juni 2021 –


Geringfügiger Preisrückgang bei Heizöl zum Start in die letzte Handelswoche im Juni. Der Preisnachlass könnte sich jedoch als neuer Anlauf entpuppen. Die Ölmärkte sind nach wie vor auf „Vorspannung“ getrimmt.

Ölförderung

Die Marke von 70 Euro könnte durchaus wieder übersprungen werden

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, der 28. Juni 2021, 06:00 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 73,95 US-Dollar
Brent: 76,02 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1924 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich am Montagmorgen jeweils in unterschiedliche Richtungen.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 509,91 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
69,97 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Montagmorgens um 0,03 Euro (-0,04 %) niedriger als am Wochenende.


Noch überwiegt die gute Laune der Marktteilnehmer

In den finalen Schritten der vergangenen Handelswoche kletterten die Heizölpreise um noch einige Einheiten an. Die Marke von durchschnittlich 70,- Euro wurde sogar geknackt. Zum Auftakt in die neue und auch letzte Handelswoche im Juni 2021 rutschten die Bestellpreise um wenige Cent ab. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) waren sich in ihrer jeweiligen Richtung nicht einig. Dennoch muss davon ausgegangen werden, dass die Rohölpreise noch weiter anziehen werden. Analysten sehen inzwischen (wieder) den Bereich von 100 Dollar pro Fass (159 Liter) anrücken. Dies hört sich trotz gut gelaunter Marktakteure aus derzeitiger Sicht noch ziemlich motiviert an, aber in Verbindung mit der allgemeinen Geldentwertung (Inflation) ein durchaus erreichbarer Bereich. Sollten die von den Medien inzwischen wieder steigenden Infektionsraten im Bereich der deklarierten Corona-Pandemie trotz bereits durchgeführter Impfungen erneut zu Lockdownmaßnahmen führen, würde auch der Traum von einer weiter anziehenden Konjunktur schnell beendet sein.

Der Euro verhielt sich gegenüber den US-Dollar ziemlich unauffällig. Ein wenig Auf und Ab in den vergangenen Stunden, jedoch nicht mit anteilig einschneidenden Veränderungen bei den Heizölpreisen.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.