Rohlmärkte rutschten ab – Heizöl am Freitag um 60ct. günstiger

Heizölpreise November 2018-


Die Heizölpreise starteten in den letzten Tag der Handelswoche mit einem klaren Abschlag. Die Rohölmärkte rutschten im Vorfeld entsprechend ab. Lediglich der Euro legte den rückläufigen Heizölpreisen Steine in den Weg.

Ölförderung

Marktteilnehmer fürchten einen zu großen Überschuss an Rohöl.

US-Dollar kam nach Fed-Zinsentscheid zu neuen Kräften

Die Rohölmärkte entwickelten sich „bärisch“. Offenbar sorgen sich mehr Marktteilnehmer um einen zunehmenden Überschuss an Rohöl. Die wichtigen Referenzmarken Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) ließen kräftig nach und scheinen auch in den ersten Morgenstunden am Freitag gerne die Abwärtsrichtung beibehalten zu wollen.

Lediglich der Euro brachte ein wenig zu viel Salz in die Suppe. Nachdem die US-Notenbank Federal Reserve die Zinsen unberührt ließ und die (vermeintlich?) gute US-Wirtschaft in den Vordergrund stellte, kam der US-Dollar zu neuen Kräften. Die europäische Gemeinschaftswährung konnte nicht mithalten und sackte auf weniger als 1,14 US-Dollar ab. Dies bremste den Preisnachlass für Heizöl entsprechend aus.

Rohöl- und Heizölpreise am
Freitag, den 09. November 2018, 07:45 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten gemeinsam in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 60,71 US-Dollar
  • Preis für Brent: 70,94 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1346 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 86,00 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Freitagmorgen
gegenüber dem Vorabend um gut 60 Cent / 60 Rappen günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE            

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2018

Ölpreisentwicklungen 2018
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit

Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.