Preisschritt für Heizöl fiel Freitag größer aus

Heizölpreise Februar 2019 –


Zur Abwechslung fiel der Preisschritt für Heizöl am Freitag mit rund 14 Cent etwas größer aus. Dies sogar zum Vorteil der Heizölkunden.

Erdölpumpe

Zum Start in letzten Wochen-Handelstag gab’s mal wieder einen Abschlag

Gefallene Heizölpreise sind dem stärkeren US-Dollar geschuldet

Die Rohölmärkte haben sich zwischenzeitlich für die klare Abwärtsrichtung „geeinigt“. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) gaben bereits am Vortag nach und setzten die Abwärtstour zumindest auch am Freitagmorgen fort. Für Heizöl blieb selbst nach dem Rückgang am Vortag am Freitagvormittag ein weiterer Abschlag um rund 14 Cent pro 100 Liter übrig.

Der „Schuldige“ für die schwächeren Ölnotierungen wird im Devisenmarkt gesucht und beim US-Dollar wurden die Markt-Experten auch schnell fündig. Die ohnehin mit Rohöl quasi verschmolzene Währung stieg in ihrem Preis gegenüber anderen Währungen an. Damit hatten die Marktteilnehmer außerhalb der US-Währung das Nachsehen. Für diese wurde er Öleinkauf teurer. Dahingehend sank auch die Nachfrage, mit einem prompt absinkenden Ölpreis. Die einfache Logik des Angebots & Nachfrage ist wohl immer schnell bei der Hand, wenn ansonsten die Ideen ausgehen.

Ein stärkerer Dollar ist auch am Wechselkurs gegenüber dem Euro abzulesen, wobei der nachteilige Wechselkurs für alle Kunden im Bundesgebiet, also außerhalb Dollar-Raum, den Preisnachlass nur geringfügig auszubremsen vermochte. Die Gemeinschaftswährung lag am Freitagmorgen zwar im Plus, aber damit war der Kursverlust am Vortag noch lange nicht aufgehoben.

Rohöl- und Heizölpreise am
Freitag, den 08. Februar 2019, 05:45 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten jeweils in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 52,22 US-Dollar
  • Preis für Brent: 61,21 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1343 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 67,70 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Freitagvormittag
gegenüber dem Stand vom Vorabend um 0,14 Euro (-0,21 %) günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Hausratversicherung berechnen

Jetzt Online-Tarifvergleich Hausratversicherung nutzen:

Wertvoller Hausrat

  • Tarife mit geprüfter Qualität
  • Erstattung des Wiederbeschaffungswertes
  • Schutz vor Einbruch, Sturm, Feuer und mehr
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenlose & unverbindliche Beitragsberechnung

Wohnort, gewünschte Leistungen eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.