Preisauftrieb bei Heizöl war nicht nachhaltig – Rohölmärkte auf Rückzug

Heizölmarkt Oktober 2015-


Der nachhaltige Preisauftrieb bei Heizöl blieb aus. Nach einer kurzen und steilen Aufwärtstour kehrten die Rohölmärkte wieder um ein paar Einheiten zurück. Am Donnerstag startete Heizöl um rund 1,40 Euro / 1,40 Franken günstiger als zum Handelsschluss am Vortag.

Ölförderung

Euro erlitt vorübergehende Schwächeanfälle, kehrte aber wieder zur Normalität zurück

Geopolitische Einflüsse aus Syrien waren nicht nachhaltig

Der Rücksetzer in den Rohölmärkten bremste den Anstieg der Heizölpreise aus. Zum Handelsschluss am Mittwoch wiesen Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) als Tagesbilanz ein negatives Vorzeichen auf.

Der Euro erlitt am gestrigen Handelstag vorübergehende „Schwächeanfälle“, nachdem die aktuellen Konjunkturdaten in der Eurozone bekanntgeben wurden. Deutschlands Industrieproduktion sei demnach im August zur Überraschung der Marktbeobachter rückläufig gewesen. Der „Schrecken“ hielt sich allerdings in Grenzen, denn die Gemeinschaftswährung konnte nach einem Tiefpunkt von rund 1,121 Dollar im Anschluss wieder Land zurückgewinnen. Nun zählen offenbar wieder die optimistisch ausgerichteten Zukunfts-Prognosen.

Derzeit scheint die militärische Intervention Russlands im Kampf gegen die ISIS nur einen begrenzten Einfluss auf die Öl-Investoren zu haben. Die punktierten Angriffe auf die Terror-Organisation, mit den USA als mehr oder weniger unfreiwilligen Zuschauer, scheinen noch nicht als eine Gefährdung der erdölreichen Nahostregion angesehen zu werden.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 08. Oktober 2015, 07:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum Handelsschluss am Mittwoch um -0,40 US-Dollar auf 52,17 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Donnerstag durchschnittlich 55,69 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund -1,40 Euro, bzw. -1,40 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss vom Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1255 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.