Preisaufschläge für Heizöl fallen nach Ostern moderat aus

Heizölmarkt April 2015-


Die Preisanstiege bei Heizöl hätten nach den Osterfeiertagen „schlimmer“ kommen können. Noch am Montag kletterten die Rohölpreise steil nach oben an und trugen zum Preisaufschlag von rund 30 Cent pro 100 Liter Heizöl bei. Allerdings geht es bei Brent schon wieder abwärts.

Mit dem Handelsstart nach Ostern lässt der Euro auch schon wieder nach

Ölförderung
Zur Abwechslung Brent runter, WTI hoch

Wer am Ostermontag die Preisentwicklung an den Rohölmärkten verfolgte, dürfte als „potenzieller Heizölkunde“ mit spürbar hohen Preisaufschlägen gerechnet haben. Allerdings fällt die Verteuerung um rund 30 Cent / 30 Rappen pro 100 Liter zum Start in den Dienstag relativ moderat aus.

Die Ankündigung Saudi Arabiens, die Rohölpreise für die Lieferungen gen Fernost in die Höhe zu schrauben, beflügelte die Marktpreise umgehend. Die US-Sorte WTI kletterte rasch über die 50-Dollar-Marke hinaus und Nordsee-Öl Brent verfehlte die 60-er Marke nur knapp.

Mit den ersten Stunden des Dienstags geht es zumindest für Brent wieder abwärts. Das Nordsee-Öl ließ bereits um einen knappen halben Dollar nach und notiert derzeit bei 58,51 US-Dollar pro Fass. WTI zeigt sich dagegen von den „guten Nachrichten“ aus dem führenden OPEC-Land sehr viel motivierter. Die Preisentwicklung der US-Sorte zeigt ein dickes Plus. Derzeit wird WTI mit 51,41 US-Dollar gehandelt. Um rund 3,8 Prozent teurer als zum Tageseinstieg.

Die viel versprechende Stabilität des Euros löste sich mit dem Ausklang der Osterfeiertage in Luft auf. Der schwächelnde Dollar holt sich Land zurück und schickte die Gemeinschaftswährung von annähernd 1,10 US-Dollar zurück auf derzeit 1,85 Dollar.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel am Dienstag bis 10:45 Uhr um -0,48 US-Dollar auf 58,51 Dollar pro Barrel (159 Liter) ab. Heizöl startete in den Dienstag bei einem Preis in Höhe von 61,49 Euro pro 100 Liter und somit um +0,30 Euro, bzw. +0,30 Franken mehr als zum Handelsschluss vor den Osterfeiertagen.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.