Optimismus flacht ab – Heizölpreise im Rückzug

Heizölpreise Juni 2021 –


Die Ölpreise befinden sich im Rückzug. Am Freitagmorgen profitierten Heizölkunden von weiterhin leicht gefallenen Rohölnotierungen. Der Optimismus scheint abzuflachen.

Ölförderung

Etwas Entspannung für Heizölpreise zum Wochenausklang

Rohöl- und Heizölpreise: Freitag, der 18. Juni 2021, 07:20 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 70,55 US-Dollar
Brent: 72,53 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1915 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Freitagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 496,14 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
68,71 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Freitagmorgens um 0,13 Euro (-0,19 %) niedriger als am Donnerstagabend.


Fördermengensteigerung und Zinsanhebungen in Aussicht gestellt

Die Marke von durchschnittlich 70 Euro wurde von Heizöl nur knapp verfehlt. Nach Annäherung ging es auch schon wieder abwärts, eingeleitet von den Rohölmärkten. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) lagen am Freitagmorgen weiterhin im jeweiligen Minus. Für Heizöl sprang ein zusätzlicher Preisabzug im Bereich von 13 Cent pro 100 Liter heraus. Der Optimismus in den Ölmärkten scheint wieder etwas zu sinken. Dazu kommen natürlich auch die Gewinnmitnahmen der Händler. Mittelfristig dürfte sich jedoch ein konkretes Ergebnis bei den Atomverhandlungen zwischen dem Iran und den USA auswirken. Ein Wegfall der Sanktionen gegen das Ölexportland Iran wird eine Steigerung der Ölförderungen zur Folge haben. Das Mehr an verfügbaren Rohöl müsste erst mal von einer mindestens ebenso angestiegenen Nachfrage abgenommen werden.

Weitaus mehr Bewegung brachte die quasi „Nebenbei-Erwähnung“ des Chefs der US-Notenbank Fed Powell mit. Zwar hält die Notenbank noch an ihrer gegenwärtig gefahrenen Strategie fest, aber eine Anhebung der Zinsen und der Beginn des Rückkaufs der ausgegebenen Bonds sei durchaus möglich. Für der US-Dollar geriet dadurch in einen kräftigen Aufwind, abzulesen am klar gefallenen Euro innerhalb des Wechselkursspieles. Ein höher gehandelter US-Dollar wirkt sich in der Regel auch als höherer Druck auf die Rohölnotierungen aus.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.