Ölpreise und Eurokurs drücken Heizölpreise auf unter 40€

Heizölpreise Oktober 2020 –


Fallende Rohölpreise und ein gegenüber den US-Dollar angestiegender Euro drückten die Heizölpreise wieder unter die Marke von 40 Euro. Die Abwärtstour nimmt Mittwochnachmittags eine Fortsetzung.

Ölförderung

Ölpreise wegen „Verdachts“ höherer US-Lagerbestände unter Druck

Rohöl- und Heizölpreise: Mittwoch, den 21. Oktober 2020, 15:50 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 40,84 US-Dollar
Brent: 42,41 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1852 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Mittwochnachmittag jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 282,28 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
39,93 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Mittwochnachmittags um 0,11 Euro (-0,27 %) günstiger als am Dienstagabend.


Schwacher US-Dollar hilft bei Heizölrückgang kräftig mit

Die bereits gestern eingesetzte Abwärtstour der Heizölkosten setzte sich bis Mittwochnachmittag fort. Inzwischen liegen die durchschnittlichen Bestellpreise bei weniger als 40 Euro. Nach wie vor liegen Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) jeweils im Minus. Bereits erste Gerüchte über in den USA angestiegene Ölvorräte setzten die Märkte unter Druck. Die finale „Botschaft“ des American Petroleum Institute (API) über die Lagerbestände wird noch im Laufe des Tages folgen.

Die Uneinigkeit zwischen den zwei politischen Lagern in den USA, den Demokraten und den Republikanern, über die Fortsetzung der finanziellen Unterstützung der Wirtschaft wirkt sich inzwischen auf die Laune der Marktteilnehmer aus. Bis dato fiel noch keine Entscheidung, aber die Missgunst der stets auf Gewinne ausgerichteten Devisen-Händler drückt sich derzeit in einem schwächelnden US-Dollar aus. Ganz zum (vorübergehenden) Vorteil der Heizölkunden im Eurogebiet.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.