Ölmärkte vor tiefem Sturz? Verhandlungen in Doha gescheitert

Ölmarkt-


Alle erdenklichen Zeichen an den Ölmärkten stehen auf einen tiefen Sturz. Die Verhandlungen um eine Drosselung der Erdölmengen in Doha sind gescheitert.

Altöl

Seltsames Spiel der Saudis lässt Verhandlungsergebnis zu Förderreduzierung platzen

Kein Ergebnis und ohne Ersatztermin – Ölpreise dürften steil rutschen

Vorerst wird nichts aus einer Drosselung der Ölfördermengen. Die Verhandlungsgespräche in Doha (Katar) sind ergebnislos beendet worden. Saudi-Arabien unternahm eine „Kehrtwende nach der Wende“ und will den Iran nun doch an den Verhandlungstisch mit dabei haben. Bei den Gesprächen in Doha war kein Vertreter des ölreichen Irans vertreten.

Am Tisch saßen insgesamt 15 Erdöl-Förderländer aus den Reihen der Opec-Staaten sowie Nicht-Miglieder. Die größten Vertreter waren Saudi-Arabien, Russland, Venezuela und Katar.

Nun sind die Ölmärkte mit ergebnislosen Verhandlungen konfrontiert und eine Fortsetzung, bzw. Wiederaufnahme der Gespräche steht nicht im Raum. Mit dem bisherigen Vorschlag, die Fördermengen auf den Stand vom Januar 2016 einzufrieren, wird derzeit nichts.

Großes Rätselraten herrscht um das Verhalten der Saudis. Zuerst sollte der frisch aus den Sanktionen entlassene Iran in seiner Motivation der massiven Förderausweitung ausgebremst werden. Also mit an den Tisch. Nach Verschärfung der „Meinungsverschiedenheiten“ zwischen Saudi-Arabien und dem Iran bestand das Königshaus in Riad Teheran nicht am Verhandlungstisch haben zu wollen. Am Sonntag erklärte Saudi-Arabien, dass es eine Beteiligung aller Opec-Staaten an der Fördermengenreduzierung geben müsse und dazu gehörte „selbstverständlich“ auch Iran.

Scheinbar zieht Saudi-Arabien ein sehr eigenwilliges Spiel durch.

Für die Ölmärkte wird es nun heikel. Die Enttäuschung der Marktteilnehmer dürfte in steil abfallenden Ölpreisen abzulesen sein. Der Rückwärtsgang ist bereits eingelegt. Spekulativ abwartende Heizölkunden dürften davon profitieren.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.