Ölmärkte gehen ihren gewohnten Weg – Auf und Ab

Heizölpreise November 2019 –


Die Ölmärkte gehen ihren derzeit gewohnten Weg. Nach wenigen Schritten aufwärts ging es zuletzt wieder um die gleiche Distanz abwärts. Zum Start in den Mittwoch kosteten 100 Liter Heizöl um 10 Cent weniger als gestern Abend.

Erdölpumpe

Ende von Auf und Nieder bei Heizölpreisen ist derzeit nicht absehbar

Rohöl- und Heizölpreise: Mittwoch, den 13. November 2019, 06:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 56,64 US-Dollar
Brent: 61,83 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1016 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich Mittwochfrüh jeweils in Abwärtsrichtung.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 518,85 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
65,63 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Mittwochmorgen um 10 Cent
(-0,15 %) niedriger als zum gestrigen Abend.


Ölmärkte könnte auch Durchaus eine Preisstabilität bescheinigt werden

Die Ölpreise scheinen an einem Gummizug zu hängen. Einmal angezupft, geht es nun für eine Weile stets auf- und abwärts dahin. Am Mittwoch folgte nach bereits am Vortag vorgenommenen Abschlägen ein weiterer Preisabzug um 10 Cent für Heizöl. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) befinden sich aktuell wieder im Rückwärtsgang.

Optimisten können von den anhaltend schwachen Marktbewegungen durchaus auch etwas Positives abgewinnen. Es ließe sich eine gewisse Preisstabilität bescheinigen. Wer für die Füllung der Heizöltanks noch etwas abwarten will, hat gute Chancen auf ähnliche Preise und wer seine Vorräte bereits heute aufstocken will, braucht sich in absehbarer Zeit wohl nicht über plötzlich abgestürzte Preise zu ärgern. Allerdings reichte lediglich ein einziges Ereignis aus, welche die Ölpreise in die Höhe schnellen lassen könnten. Der vor einigen Wochen erfolgte Angriff auf die Saudi-Ölanlagen zeigt ein gutes Beispiel dafür.

Der Euro startete am Mittwoch gegenüber dem US-Dollar zwar im leichten Plus, aber dies dürfte bis zum Abend dennoch wieder in einem Minus enden, wie auch schon die Tage zuvor. Für einen stärkeren Euro bedarf es einer stärkeren, bzw. den Marktteilnehmern überzeugenderen Konjunktur.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.