Nach regungslosem Handelstag 8 ct. Abschlag für Heizöl

Heizölpreise März 2019 –


Nach einem fast regungslosen vorangegangenen Handelstag starteten die Heizölpreise am Donnerstag mit einem kleinen Abschlag um 8 Cent pro 100 Liter.

Erdölpumpe

Rohöl- und Heizölpreise gerieten nach EIA-Daten unter Druck

Rohölpreise haben bisherigen Jahreszenit längst überschritten

Der Ausflug des WTI-Preises (US-Ölsorte) in den Bereich von über 60 US-Dollar pro Fass (159 Liter) weilte nur für kurze Zeit. Die US-Sorte wie auch das Nordsee-Öl Brent starteten im Minus und befanden sich in den ersten Morgenstunden auf weiterem Rückzug. Als Schuldiger für den erneuten Ölpreisabrutsch wurden die Lagerbestände in den USA ausgemacht. Lt. US-Energiebehörde EIA sind die Rohölreserven binnen einer Woche um 2,8 Millionen Fass angestiegen. Den Marktteilnehmer schmeckt ein Überangebot ganz und gar nicht.

Auf der einen Seite wird noch immer ein Preisdruck aufgrund eines steigendes Angebot als Marktregel zur Geltung gebracht, aber auf der anderen Seite drückten sich Ölförderdrosselung der Opec nur sehr kurzfristig in steigende Notierungen aus. Der oberflächliche Blick auf die Ölpreisentwicklung gibt zwar lt. Handelsblatt einen „seit Jahresbeginn um 25 Prozent gestiegenen“ Ölpreis wieder, doch der große Schub fand gleich zu Jahresbeginn statt und seither trudeln die Preise für Rohöl mehr oder weniger zappelnd wieder ab. Am 11. Januar dieses Jahres markiert z.B. Heizöl mit etwas über 70 Euro den bisherigen Jahreshöchststand. Das Plus zum Quartalsende kann auch gerne als Restbestand bezeichnet werden.

Die rückläufigen Ölpreise zum Auftakt in den Mittwoch sind derart ausgeprägt, dass auch der wiederholte Abrutsch des Euros im Wechselkurs zum Dollar einen Preisvorteil für Heizölkunden nicht zu verhindern vermochte.

Rohöl- und Heizölpreise am
Donnerstag, den 28. März 2019, 06:30 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten jeweils in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 59,17 US-Dollar
  • Preis für Brent: 67,64 US-Dollar
  • Preis für Gasöl: 536,62 Euro
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1256 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 67,47 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Donnerstagvormittag
gegenüber dem Stand vom Vorabend um 0,08 Euro (-0,12 %) günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Hausratversicherung berechnen

Jetzt Online-Tarifvergleich Hausratversicherung nutzen:

Wertvoller Hausrat

  • Tarife mit geprüfter Qualität
  • Erstattung des Wiederbeschaffungswertes
  • Schutz vor Einbruch, Sturm, Feuer und mehr
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenlose & unverbindliche Beitragsberechnung

Wohnort, gewünschte Leistungen eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.