Nach Heizöl Preisanstiegen folgt Mitte Dezember wieder Entspannung

Heizölpreise Dezember 2020 –


Mitte Dezember 2020 folgt nach „rabiaten“ Preisanstiegen für Heizöl wieder eine Phase der Entspannung. Die Heizölpreise rutschten inzwischen um rund 1 Euro pro 100 Liter ab.

Ölförderung

Nachhaltiger Rückzug der Heizölpreise muss sich erst zeigen

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, der 15. Dezember 2020, 08:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 46,89 US-Dollar
Brent: 50,15 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2148 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Dienstagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 341,50 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
56,97 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Dienstagmorgens um 0,08 Euro (-0,14 %) günstiger als am Montagabend.


Zwangsschließungen ließen Rückschlüsse auf weniger Energiebedarf zu

Der Preisansturm innerhalb des Heizölmarktes hat Mitte Dezember 2020 ein vorübergehendes Ende gefunden. Nach einem weiteren Abschlag um rund 8 Cent lagen die durchschnittlichen Heizölpreise am Dienstagmorgen um rund 1 Euro pro 100 Liter niedriger als zum gestrigen Wochenstart. Die wichtigen Rohölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) befinden sich auf Rückzug. Allerdings ließe die bisherige Wegstrecke nicht eine so deutlichen Preisnachlass für Heizöl vermuten. Umgekehrt erscheinen die Preiszuschläge in den vergangenen Tagen als etwas zu überdimensioniert. Die Impfstoff-Euphorie bei den Markt-Teilnehmern ließ wieder nach. Nun sorgten u.a. die Regierungen von Bund und Länder mit ihren im exklusiv exekutiven Kreis neu verordneten Repressalien für erneute Sorgen um die Konjunktur. Eine Schwächung der Wirtschaft, welche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erfolgen wird, hätte nach Einschätzung der Analysten auch eine Minderung der Ölnachfrage zur Folge. Zwangsgeschlossene Verkaufsräume benötigen dazu auch weniger Energie für die Beheizung, da kundenfreundliche Temperaturen für voraussichtlich etliche Wochen nicht mehr benötigt werden. Ob der Druck auf die Ölmärkte nachhaltig ist, wird sich erst im Laufe des heutigen Handelstages herausstellen.

Der Euro übt sich noch immer in bescheidener Zurückhaltung. Gegenüber dem US-Dollar gingen nur wenige Punkte verloren, allerdings im leichten Plus in den frühen Morgenstunden.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.