Mitte Mai 2014 wird Heizölpreis von 3 Faktoren in Schach gehalten

Heizölkosten-


Zum Wochenendauftakt legte der Heizölpreis einen „wohlwollenden“ Richtungswechsel ein. Die leichten Abschläge fallen für die Heizölkunden aus Deutschland, Österreich und in der Schweiz jedoch kaum ins Gewicht.

Nach beständigen Richtungswechsel blieb es beim Preisrückgang

Heizölpreise
Drei Faktoren wirken auf Heizölpreis ein

Die Heizölpreise sanken zum Wochenend-Eintritt um durchschnittlich 0,3 Cent pro Liter, nach dem die Tage zuvor zu deutlichen Preisaufschlägen geführt hatten. Am Heizölkurs zerren derzeit gegensätzliche Kräfte aus den USA, aus dem Nahen Osten und Osteuropa. Als ein Triple halten diese Einflüsse derzeit ein annäherndes Gleichgewicht.

Die USA bringt mit der gemeldeten hohen Bevorratung von Rohöl der Sorte WTI einen preisdrückenden Einfluss mit ein, während die Krise in der Ostukraine einen zumindest stabilisierenden Effekt bei der Nordsee-Sorte Brent einbringt. Darüber hinaus sprechen die aktuellen Konjunktur-Daten aus Übersee für eine „angespannte“ Ölpreisentwicklung. Libyen und der Iran kündigten eine Erhöhung der Liefermengen an und wirken somit ebenfalls gegensätzlich zu den preisauftreibenden Einflüssen.

Das derzeit größte Potenzial für weitere markante Preisveränderungen ist nach wie vor in der angeheizten Lage in der Ukraine zu finden. Die Sprache der Diplomatie zwischen Russland und dem Westen ist inzwischen etwas rauher geworden. In Gefechten zwischen den ukrainischen Truppen und den militärischen Einheiten der Separatisten kamen weitere Menschen zu Tode. Zusätzlich läuft das Ultimatum für die Ukraine, die offene Gasrechnung des russischen Energielieferanten Gazprom zu begleichen. Die Prognosen zur ukrainischen Wirtschaft sehen finster aus.

Die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) kostete am Freitag in London 108,96 Dollar pro Barrel (159 Liter). Gegenüber dem Donnerstag sank der Durchschnittspreis für Heizöl um -0,30 Euro (durchschnittlicher Preis 79,37 Euro pro 100 Liter am Freitag), bzw. um -0,30 Franken für die Kunden in der Schweiz.

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2013

Ölpreisentwicklungen

Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.