Letzte Januar-Woche startet für Heizölkunden freundlich

Heizölmarkt Januar 2015-


Schwächere Rohölnotierungen und ein erneuter Zwischenstopp des Eurokursverfalls gegenüber dem US-Dollar sorgten für den Heizölmarkt einen freundlichen Start in die neue Handelswoche.

Die Ölpolitik Saudi Arabiens bleibt unangetastet

Ölförderung
Die Opec halten an hoher Rohölproduktion fest

Für Heizölkunden beginnt die neue „Einkaufswoche“ freundlicher als es noch am Wochenende den Anschein hatte. Der annähernd senkrechte Sturz des Euros gegenüber dem US-Dollar legte bei einem Wert von rund 1,12 Dollar eine Pause ein. Seit dem Handelsstart konnte die Gemeinschaftswährung „sogar“ um knapp 0,5 Prozent zulegen.

Der Tod von Saudi Arabiens König Abdullah wird nichts an der Öl-Politik der Opec-Länder ändern. Saudi Arabien wird an der gegenwärtigen Ölfördermenge festhalten und diese Nachricht über die Fortsetzung der ungedrosselten Überfluss-Förderung kommt an den Märkten nicht gut an. Die Rohölsorten Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) legten wieder den Rückwärtsgang ein und die Preise rutschten um 0,66, bzw. um 0,61 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) ab.

Das Wechselverhältnis zwischen Euro und Franken scheint driftet derzeit etwas gebremster auseinander. 1 Euro für 0,9858 Franken, gegenüber 0,9882 Franken zum Wochenende.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel während des frühen Montagvormittags auf 48,07 Dollar pro Barrel (159 Liter) ab. Heizöl kostete in den frühen Morgenstunden des Montags 54,95 Euro pro 100 Liter und somit um rund 0,60 Euro, bzw. 0,60 Franken weniger als noch zum Wochenende.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de

/p

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.