Leichter Preisnachlass für Heizöl am Donnerstagvormittag

Heizölpreise Dezember 2018 –


Leichter Preisnachlass im Laufe des Donnerstagvormittags gegenüber dem Stand zum gestrigen Abend. Heizöl kostete aufgrund relativ ruhiger Rohölmärkte um rund 10 Cent weniger.

Erdölpumpe

Zweifel am Erfolg der Erdölförderdrosselung werden bereits lauter

Opec & Co. reduzieren, die USA drehen voll auf

Die Rohölmärkte haben es derzeit etwas schwer vom langsam eingestandenen Platz zu kommen. WTI (US-Öl) und Brent (Nordsee-Öl) kamen gestern zwar etwas in Bewegung, aber unterm Strich ging es dann doch abwärts. Auch der Auftakt in den Donnerstag scheint mit wenig Motivation begleitet zu sein. Die Heizölpreise folgten gestern der Abwärtsrichtung an den Rohölmärkten und hatten sogar für den Donnerstag noch einen weiteren Abschlag um rund 10 Cent pro 100 Liter übrig.

Die „große Hausse“ nach dem Entschluss der Fördermengenreduzierung durch die Opec sowie weitere Länder blieb aus und schon gibt es die ersten „offiziellen“ Zweifel, ob überhaupt noch etwas draus werden kann. Die Produktionsdrosselung um 1,2 Millionen Fass pro Tag reicht offenbar noch nicht aus, um den zur globalen Konjunktur vorherrschenden Pessimismus auszumerzen. Die Opec, Russland und weitere Länder reduzieren und die USA hält die Ölhähne voll geöffnet. Dazu kursieren Gerüchte, dass Washington sogar noch eine Fördererweiterung auf den Plänen stehen habe. Wasser predigen, aber Wein saufen.

Das Wechselspiel zwischen Euro und US-Dollar wird nach wie vor in aller Ruhe vollzogen. Aus dieser Richtung der Heizölpreis beeinflussenden Faktoren wird derzeit nicht viel geboten.

Rohöl- und Heizölpreise am
Mittwoch, den 13. Dezember 2018, 10:30 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten gemeinsam in Aufwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 51,43 US-Dollar
  • Preis für Brent: 60,45 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1381 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 70,15 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Mittwochvormittag
gegenüber dem Stand vom Vorabend um knapp 0,10 Euro bzw. 0,10 Franken (-0,18 %) günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE            

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2018

Ölpreisentwicklungen 2018
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.