Keine klare Richtung für Heizölpreise zum Start in April

Heizölpreise April 2021 –


Der Wechsel in den Monat April brachte für die Rohöl- und Heizölmärkte keine klare Richtung ein. Zum Start in den April erhielten die Heizölpreise einen vorläufigen Preisaufschlag von rund 3 Cent.

Ölförderung

Heizölpreise voraussichtlich in aller Ruhe gen Ostern

Rohöl- und Heizölpreise: Donnerstag, der 01. April 2021, 06:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 59,48 US-Dollar
Brent: 63,03 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1725 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich am Donnerstagmorgen jeweils in unterschiedliche Richtungen.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 429,87 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
62,08 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Donnerstagmorgen um 0,03 Euro (+0,05 %) höher als am Mittwochabend.


Verschiedene Faktoren hielten Ölpreise grob in der Waage

In den vergangenen zwei Handelstagen blieb eine klare Richtungsvorgabe aus. Brent und WTI einigten sich zwischenzeitlich für einen gemeinsamen Preisanstieg. Heizöl eilte entsprechend hinterher. Zum Abschluss März ging es wieder abwärts, um zum Auftakt in den April wieder eine unterschiedliche Richtung einzulegen. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) waren sich Donnerstagmorgens wieder einmal nicht einig. Für Heizöl blieb ein Zuschlag um rund 3 Cent pro 100 Liter. In den USA sanken die Ölvorräte mit einem Volumen mit rund 0,9 Millionen Fass (159 Liter) um einige Einheiten weniger als es die Analysten vorab prophezeiten. Für Gegenwind sorgte die Einschätzung der Opec-Länder und deren Verbündeten, dass die Nachfrage in der kommenden Zeit nicht ansteigen werde. Deshalb wolle man an der gegenwärtigen Fördermenge festhalten. Dies hielt die Ölpreise im Groben in der Waage.

Der Euro blieb gegenüber dem US-Dollar auf relativ schwachen Kurs. Nach der Markierung eines neuen Tiefs seit Wochen, konnte die Gemeinschaftswährung jedoch wieder Land gewinnen. Für große Ausschläge bei den Heizölpreisen sorgte dieses Auf und Ab jedoch nicht.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.