Höhenflug Ölpreise beendet – Heizöl am Mittwoch mit Preisabschlägen

Heizölkosten März 2016-


Der Höhenflug bei den Rohölpreisen ist inzwischen beendet. Die Preise für Brent und WTI gingen noch am Vortag wieder in den Sinkflug über. Heizöl startete in den Mittwoch mit einem durchschnittlichen Preisabschlag von -0,25 Euro, bzw. -0,25 Franken pro 100 Liter.

Ölförderung

Nordsee-Öl Brent beendete den Ausflug im Preisbereich von über 40 US-Dollar

Heizölpreise am Vortag noch in den Rückwärtsgang gewechselt

Die Preise der Rohölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) legten noch im Laufe des Dienstag den Rückwärtsgang ein. Leider ging es mit der Gemeinschaftswährung Euro ebenso abwärts. Die Preisvorteile für die Heizölkunden in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz wurden geschmältert.

Der WTI-Preis rutschte um -1,71 auf 36,25 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab und Brent verließ wieder die 40-er Zone und kostete zum Handelsschluss nach einem Minus von -1,34 Dollar nur noch 39,42 Dollar.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Mittwoch, den 09. März 2016, 07:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum gestrigen Handelsschluss um -1,34 US-Dollar auf 39,42 US-Dollar pro Fass ab.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Mittwoch 44,83 Euro pro 100 Liter und lag damit um -0,25 Euro, bzw. -0,25 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Dienstag.

Der Euro notierte bei 1,0975 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.