Heizölpreise knackten Mitte November 2014 4-Jahres-Tief

Heizölmarkt November 2014-


Zum vergangenen Wochenausklang pfiffen es bereits die Spatzen von den Dächern. Die Preise für das Heizöl haben nach unten noch ausreichend Spielraum und mit dem Start in die neue Handelswoche wurde bereits einiges davon ausgenutzt. Am Montag unterschritten die durchschnittlichen Heizölpreise die Marke von 71 Cent pro Liter.

Rohölpreise und Euro meinen es gemeinsam gut mit den Heizölkunden

Ölförderung
Die Gemeinschaftswährung leistet kräftige Unterstützung

In den vergangenen Wochen rutschten die Preise für Erdöl beinahe kontinuierlich in den Keller. In der gleichen Zeit übte sich die Gemeinschaftswährung Euro gegenüber den Heizölkunden in der Eurozone als Spielverderber. Der ebenso kontinuierliche Abrutsch gegenüber dem US-Dollar scheint aber erstmals gestoppt zu sein. Der letzte Preiseinbruch bei Heizöl resultiert aus einem gefallenen Ölkurs sowie einem aufstrebenden Euro gleichzeitig.

Die durchschnittlichen Heizölpreise markierten am heutigen Montag ein neues 4-Jahres-Tief. Rund 70,4 Euro kosteten 100 Liter.

Wer als Heizölkunde die Gunst der Stunde abwartete, könnte für seine Geduld nun kräftig belohnt werden. Einen negativen Einfluss auf die Preise könnten die steigende Nachfrage sowie die Ankündigung einer „Herbst-gerechten“ kalten Witterung ausüben.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel im Laufe des Montags auf 78,20 Dollar pro Barrel (159 Liter) ab. Gegenüber den Freitag verbilligte sich der durchschnittliche Heizölpreis (Durchschnittspreis 70,41 Euro pro 100 Liter) um rund -50 Cent bzw. um -50 Rappen pro 100 Liter.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2013

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de

/p

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.