Heizölpreise in Abhängigkeit von G20-Gipfeltreffen & Syrien-Angelegenheit

Heizölpreise-


Die internationalen Ölpreise sind im festen Griff der politischen Debatten zur Syrien-Angelegenheit. Nur mit wenig Spielraum nach oben und unten wandert der Kurs für das „schwarze Gold“ seitwärts und wartet förmlich auf eine finale Entscheidung.

Die Ergebnisse vom G20-Gipfel werden den Ölpreis lenken

Preise Heizöl
Politische Uneinigkeit zu Syrien hält Ölpreis fest im Griff

Nach wie vor gibt es keine Klarheit über einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Das (zögerliche) Pro der USA und das energische Contra von Russland halten sich derzeit in Waage. Beide kontrahierenden Seiten haben eine Reihe von Gefolge-Staaten angeworben und halten derzeit eine Balance zwischen Säbelrasseln und Intervention.

Mit dem Handelsbeginn am Montag dürften auch im Ölpreis die Ergebnisse des G20-Gipfeltreffens wider gespiegelt werden. Große Sprünge sind nicht zu erwarten, denn außer klaren Widersprüchen zwischen den Lagern kam es bisher zu keinen nennenswerten Ergebnissen.

Am Freitag wurde in London die Rohöl-Sorte Brent mit rund 115,1 Dollar pro Barrel (159 Liter) gehandelt. Die Preise für Heizöl in Deutschland und Österreich legten gegenüber Donnerstag um 20 Cent pro 100 Liter zu. In der Schweiz verteuerte sich das Heizöl nominal um den gleichen Wert, +0,2 Schweizer Franken / 100 Liter.

Preise Heizöl berechnenHeziöl Kostenrechner

Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.