Heizölpreise am Montagvormittag vom Preisplus bei Rohöl mitgezogen

Heizölmarkt November 2014-


Mit dem Wochenauftakt starteten die Rohölpreise für Brent und WTI mit einem Plus, ebenso die Gemeinschaftswährung Euro gegenüber dem US-Dollar. Beide Faktoren brachten den Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz nur leichte Aufschläge auf den Heizölpreis.

Die Rohölmärkte scheinen etwas an Boden gewonnen zu haben

Ölförderung
Relativ solide Konjunkturdaten aus den USA

Die Turbulenzen wie bei den Edelmetallen blieben beim Rohöl bis dato aus. Während Gold in der vergangenen Woche förmlich nach unten getreten wurde, um am letzten Handelstag mit einem fulminanten Aufstieg ins Wochenende zu verschwinden, ging es beim Rohstoff Öl im Gesamten wie „gewohnt“ gleichmäßig abwärts.

Von den US-Konjunkturdaten enttäuschte Händler trugen nicht gerade bei, um dem Ölpreis einen merklichen Aufschwung zu verleihen. Die offiziellen Arbeitsmarktdaten in den USA gingen zwar in die richtige Richtung, aber dennoch wurde das (Erwartungs-) Ziel verfehlt.

Ausschlaggebende Faktoren für den Preisanstieg beim Heizöl zum Wochenauftakt sind beim gestiegenen Rohölkurs zu finden. Der etwas gestärkte Euro gegenüber den US-Dollar dämpfte den Preisaufschlag etwas ab.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg im Laufe des Montagvormittags auf 84,65 Dollar pro Barrel (159 Liter) an. Gegenüber den Freitag legte der durchschnittliche Heizölpreis (Durchschnittspreis 74,12 Euro pro 100 Liter) um rund +20 Cent bzw. um +20 Rappen pro 100 Liter zu.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2013

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de

/p

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.