Heizölpreise zur Wochenmitte wieder etwas „ruhiger“

Heizölpreise November 2016-


Die Heizölpreise haben sich zur Mitte der Woche wieder „beruhigt“. Am Mittwoch kosteten 100 Liter Heizöl rund 30 Cent / 30 Rappen weniger als am Vorabend.

Heizöl

Trotz Preisnachlass bei Heizöl dürfte der Aufwärtstrend weiter bestehen

Brent nähert sich wieder der 50-er Marke

Am Mittwoch setzte sich zumindest bis zur Mittagszeit der bereits am Vortag eingeleitete Abwärtstrend fort. Nach einem Rückgang der Heizölpreise bis zum Handelsschluss, gab es zur Wochenmitte einen weiteren Preisabschlag um gut 30 Cent bzw. 30 Rappen pro 100 Liter.

Nachdem allerdings die Rohölmärkte aufstrebende Tendenzen vorzeigen, hat sich der Abstand allerdings wieder verkürzt. Sollte der Trend anhalten, könnte bis zum heutigen Abend ein „Nullnummer-Spiel“ herauskommen.

Der Euro unterstützt mit seinem bisherigen „Mini-Auftrieb“ gegenüber dem US-Dollar nicht wirklich.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Mittwoch, den 23. November 2016, 12:15 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg bis zum gestrigen Handelsschluss um +0,60 US-Dollar auf 49,29 US-Dollar pro Fass an.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug gegen Mittwochmittag 53,90 Euro pro 100 Liter und kostete somit um -0,30 Euro bzw. -0,30 Franken weniger als am Vorabend.

Der Euro notierte bei 1,0629 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.