Heizölpreise zum Abschluss August 2020 deutlich entspannt

Heizölpreise August 2020 –


Deutlich entspannte Heizölpreise zum Abschluss der Handelswoche und auch gleichzeitig zum Ende des Monats August. Die Preise könnten bis zum Eintritt ins Wochenende noch weiter fallen.

Erdölpumpe

Heizölpreise könnten die Marke von 41 Euro unterschreiten

Rohöl- und Heizölpreise: Freitag, den 28. August 2020, 08:15 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 43,01 US-Dollar
Brent: 45,11 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1877 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten am Freitagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 301,41 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
41,02 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Freitagmorgen um 0,08 Euro (-0,19 %) niedriger als am Donnerstagabend.


Sorgen um Sturmschäden drückte das Gemüt der Marktteilnehmer

Es ging wieder abwärts und dies sogar ziemlich deutlich. Bis zum gestrigen Abend purzelten die Heizölpreise um rund 40 Cent pro 100 Liter abwärts. Der Start in den Freitag brachte den Heizölkunden einen weiteren Preisvorteil von 8 Cent ein. Damit sind die Heizölkosten zum annähernden Abschluss August 2020 wieder klar gefallen. Bis zum Eintritt ins Wochenende sind angesichts der rückläufigen Ölpreise durchaus weitere Preisvorteile möglich. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) starteten jeweils im Minus.

Nachdem die Ölpreise ein zwischenzeitliches 5-Monats-Hoch erreichten, ging es prompt wieder abwärts. Als Schuldige wird der Sturm „Laura“ ausgemacht. Ölförderer reduzierten ihre Produktionen im Einzugsbereich des Sturms beträchtlich. Doch die Sorgen um die möglichen Sturmschäden drückten auf das Gemüt der Marktteilnehmer.

Der derzeitige Eurokurs unterstützt die Möglichkeit weiter fallender Heizölpreise. Gegenüber dem US-Dollar legte die Gemeinschaftswährung auch in den ersten Morgenstunden weiter zu.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.