Heizölpreise: Wochenend-Schwung bereits verpufft

Heizölpreise Mai 2020 –


Die neue Handelswoche im Mai startet nach viel ins Wochenende mitgenommenen Schwung wiederum mit einem Preisabschlag. Heizölkunden können mit weiteren Preisnachlässen rechnen.

Erdölpumpe

Heizölpreise könnten zumindest Montagvormittag weiter fallen

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, den 11. Mai 2020, 05:15 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 24,29 US-Dollar
Brent: 30,59 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,0850 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen Montagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 220,52 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
50,92 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Montagfrüh um 0,03 Euro (-0,06 %)
niedriger als am Wochenende.


Positive Ölpreiseffekte über das Wochenende verpufft

Die Heizölpreise legten während des Freitags beachtlich zu. Bis zum Eintritt ins Wochenende lagen die durchschnittlichen Bestellpreise um rund 1 Euro pro 100 Liter höher als noch am frühen Morgen. Die Energie zum Wochenendbeginn ist jedoch rasch verflogen. Die erste Quittung gab es mit einem geringfügigen Abschlag zum Start in den Montag und bereits deutlich im Minus liegenden Ölpreisen. Die Preise für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) sanken in den ersten Morgenstunden bereits um mehr als 1 Prozent ab.

Treibende Kraft für steigende Notierungen kurz vorm Wochenende war offenbar eine Entspannung in den inzwischen in den Hintergrund gedrückten Reibereien zwischen den USA und China. Hier hat es wiederum Gespräche gegeben, welchen den Ölmarktteilnehmern eine Entspannung der Lage suggerierten. Ein weiterer Grund für angezogene Ölpreise war die triviale Preisanhebung seitens Saudi-Arabiens. Doch beide Preis antreibende Effekte scheinen die Wirkung bis zum heutigen Montag eingebüßt zu haben.

Gemäß den Wechselkurs-Positionen des Euros gegenüber den US-Dollar am Freitagmorgen und zum Start in den Montag scheint keinerlei Bewegung stattgefunden zu haben. Der Preis für einen US-Dollar ist am Montagmorgen fast identisch. Den Heizölkunden brachte der Eurokurs somit weder Vor- noch Nachteile ein.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.