Heizölpreise von inspirierten Ölmarkt-Teilnehmer in die Höhe getrieben

Heizölkosten April 2016-


Am Montag starteten die durchschnittlichen Heizölpreise mit rund 1,10 Euro bzw. 1,10 Franken Aufschlag. Die Ölmärkte scheinen vom künftigen Treffen der Ölländer wieder mehr Inspiration zu finden. Nach wie vor gibt es Chancen für eine Reduzierung der Fördermengen.

Ölförderung

Zweckoptimismus oder reale Chancen? Im Vorfeld handel Teillnehmerländer eher gegenteilig

Rohölsorten WTI und Brent legten je um gut 6% zu

„Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“. Kurz vor dem Wochenende legten die Rohölmärkte einen finalen Endspurt hin und ließen die Preise für WTI und Brent nach oben schenllen.

Bis zum Handelsschluss am Freitag kletterte US-Öl WTI um 2,24 Dollar auf 39,29 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) an. Nordsee-Öl Brent legte um 2,41 Dollar zu und kostete zum Eintritt ins Wochenende 41,56 Dollar pro Fass. Die Preise beider Ölsorten schnellten binnen weniger Stunden um mehr als 6 Prozent hoch.

Offenbar lassen sich die Ölmarkt-Teilnehmer vom näher rückenden Termin in Doha inspirieren. Die Ölländer Russland, Katar, Saudi-Arabien und Venezuela wollen zum Thema Förderreduzierung „Nägel mit Köpfen“ machen. So lautet zumindest deren Willensbekundungen. Alleine die positive Einstellung auf eine tatsächliche Einigung der eher „bockigen“ Teilnehmerländer verleiht den Ölmärkten Auftrieb für neue Höhenausflüge.

Der Euro gewann gegenüber dem US-Dollar wieder seine für Tage gehaltene 1,14-er Zone zurück und dämpfte damit den Preisanstieg bei Heizöl zum Wocheneinstieg etwas aus.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Montag, den 11. April 2016, 08:15 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg bis zum Freitagabend um +2,41 US-Dollar auf 41,56 US-Dollar pro Fass an.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Montag 43,27 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund +1,10 Euro, bzw. +1,10 Franken über dem Preis vom letzten Wochenende.

Der Euro notierte bei 1,1412 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.