Heizölpreise vollführen einen längeren Eiertanz

Heizölpreise Februar 2019 –


Der Eiertanz bei den Heizölpreisen geht weiter. Am Donnerstag fiel der Abschlag gegenüber dem Vorabend mit 1 Cent pro 100 Liter ebenso hoch aus wie am Mittwoch.

Erdölpumpe

Ölpreisentwicklung: Derzeit haben Kristallkugel-Beschwörer Hochkonjunktur

Erdölpreise und deren Marktbeobachter tanzen gemeinsam

Die Rohöl- und Heizölpreise vollführen mit verbundenen Augen einen Eiertanz in der Dunkelheit. Während die Heizölpreise während der letzten Handelstage nach einem Abschlag am frühen Morgen wieder etwas anzogen, ging es am gestrigen Tagesverlauf sogar etwas nach unten. Der Donnerstag startete wie gestern auch mit einem vernachlässigbaren Preisnachlass für Heizöl um 1 Cent (pro 100 Liter).

Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) starteten heute gemeinsam im Rückwärtsgang. Der Euro gegenüber dem US-Dollar jedoch ebenso. „Marktexperten“ bestätigten, dass sich der der Euro-Dollar-Kurs inzwischen wieder im „erwarteten Bereich“ befinde. Also alles korrekt, weil die Erwartungen erfüllt wurden. Bei den Ölpreisen eiern die Analysten mit ihren Begründungen ebenso herum wie die Rohölpreise selbst. Im Nachhinein steht immer glasklar fest, warum sich Öl nun „erwartet“ oder „unerwartet“ in diese oder jene Richtung bewegte. Warum aber der im vergangenen Jahr „befürchtete“ Preisbereich von 20 US-Dollar, oder je nach Vorliebe auch 80 Dollar noch nicht eintraf, blieb bisher ein großes Geheimnis.

Der Chef des Ölkonzerns BP, Bob Dudley, gab am Dienstag bei einem Gespräch mit CNBC einen wohl ungewollten Blick hinter die Kulissen. Er könne auch nicht den Ölpreis vorhersagen, aber BP plane 50 bis 60 US-Dollar ein.

Experten sehen nun ihre neuen Chancen auf einen Treffer bei den gegenüber Venezuela verhängten Sanktionen. Es trifft kaum überraschend die Erdölindustrie.

Rohöl- und Heizölpreise am
Donnerstag, den 07. Februar 2019, 06:00 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten jeweils in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 53,87 US-Dollar
  • Preis für Brent: 62,49 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1363 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 67,93 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Donnerstagvormittag
gegenüber dem Stand vom Vorabend um 0,01 Euro (-0,01 %) günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?


Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.