Heizölpreise: Vielversprechender Start in den Februar

Heizölpreise Februar 2020 –


Für Heizölkunden ein vielversprechender Start in den Februar. Nachlassende Preise gleich zum Handelsauftakt und die Rohölmärkte lassen noch mehr erhoffen.

Erdölpumpe

Preis für Nordsee-Ölsorte Brent rutscht mehr als deutlich ab

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, den 03. Februar 2020, 06:00 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 51,38 US-Dollar
Brent: 56,14 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1086 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich bis am Montagmorgen jeweils in Abwärtsrichtung.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 453,66 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
60,01 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Montagfrüh um 9 Cent (-0,15 %) niedriger
als am Wochenende.


Mit dem Corona-Virus greifen Rezessionsängste um sich

Die Marktteilnehmer haben das Zepter nun klar dem um sich greifenden Corona-Virus übergeben. Wohin man im Rohstoffmarkt auch blickt, es geht abwärts. Neben den allgemeinen Börsenpreisen driften auch die Ölnotierungen deutlich abwärts. Die Nordsee-Ölsorte Brent hat es mit mehr als 2 US-Dollar pro Fass (159 Liter) in den ersten Morgenstunden des Montags besonders deutlich erwischt, während der „US-Kollege“ WTI mit rund 25 Cent bisher noch glimpflich davon gekommen ist. Der Abwärtssog ging auch am Heizölpreis nicht spurlos vorbei. Für Kunden startete der erste Handelstag im Februar mit einem erneuten Abschlag und es könnte noch eine Weile so weiter gehen.

Die Furcht der Marktakteure befindet sich jedoch auf hohem Niveau, bzw. ist dem Umstand geschuldet, quasi zwanghaft auf Wachstum zu setzen. So will z.B. das Handelsblatt (Freitag) Signale der Rezession erkannt haben, weil Chinas Wirtschaft im ersten Quartal 2020 nicht wie erwartet voraussichtlich um 6 Prozent, sondern nur um 5,6 Prozent wachsen werde. Werte, die u.a. innerhalb der EU nur erträumt werden können.

Der Euro ist „unerschüttert“ aus dem nun endgültig erfolgten Brexit hervorgekommen. Das Vereinte Königreich hat das Wirtschaftsgebiet EU verlassen, zwar nie den Euro eingeführt, aber die vielfach angestellten Prophezeiungen sahen schließlich viel Schlimmeres voraus. Nun gilt eine einjährige Übergangsphase, aber das „Armageddon“ wird voraussichtlich dennoch ausbleiben.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.