Heizölpreise verweilen auf niedrigen Stand

Heizölpreise Juli 2020 –


Die Heizölpreise scheinen noch für eine Weile auf dem niedrigen Stand verbleiben zu wollen. Am Freitagmorgen rührte sich fast nichts am durchschnittlichen Bestellpreis.

Erdölpumpe

Ölpreise leicht runter, der Euro ebenfalls. Für Heizöl winzige Preisanpassungen

Rohöl- und Heizölpreise: Freitag, den 17. Juli 2020, 06:10 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 40,73 US-Dollar
Brent: 43,29 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1391 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten Freitagmorgen jeweils in unterschiedliche Richtungen.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 317,80 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
43,47 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Freitagmorgen um 0,01 Euro (-0,02 %) niedriger als am Donnerstagabend.


Heizölpreise derzeit auf relativ stabilen Pfaden unterwegs

Der gestrige Donnerstag blieb für Heizölkunden äußerst ruhig. Die durchschnittlichen Bestellpreise kletterten um lediglich rund 5 Cent pro 100 Liter an. Mit dem äußerst ruhigen Tagesauftakt in den Freitag bahnt sich ein ähnlich ruhiger Handelstag an. Die Heizölpreise starteten mit einen Cent Abschlag, nachdem sich die wichtigen Ölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) in ihren jeweiligen Entwicklungen uneins sind. Brent blieb auf Stand und WTI rutschte nur leicht ab. Einen etwas deutlicheren Abwärtsgang zeigten beide Ölsorten dagegen am Vortag. Markt-Analysten sehen dafür eine allgemein schlechte Laune an den Handelsplätzen und eine gesteigerte Ölfördermenge in der Verantwortung. Wie auch immer das jeweilige Ausmaß beider „Unsäglichkeiten“ ausfiel, die Auswirkungen auf die Ölmärkte hielten sich in Grenzen.

Der dennoch erfolgte Preisanstieg bei Heizöl ist beim Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar festzumachen. Die Gemeinschaftswährung rutschte wieder unterhalb der 1,14er-Marke ab, zeigt allerdings am Freitagmorgen wiederholt aufstrebende Motivationen. Bis zum Eintritt ins Wochenende könnten die Heizölpreise deshalb auf relativ stabilen Pfaden bleiben.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.