Heizölpreise starteten in Donnerstag in aller Ruhe

Heizölpreise September 2020 –


Nach einem Handelstag mit leicht ansteigenden Heizölpreisen starteten die Märkte in den Donnerstag wiederum in aller Ruhe. Der Euro-Dollar-Kurz hat für einen gewissen Ausgleich gesorgt.

Ölförderung

Heizölpreise trotz Ölpreisanstieg noch immer im Vorteils-Bereich

Rohöl- und Heizölpreise: Donnerstag, den 10. September 2020, 08:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 37,97 US-Dollar
Brent: 40,74 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1825 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Donnerstagvormittag jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 259,47 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
38,81 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Donnerstagvormittag um 0,02 Euro (-0,05 %) niedriger als am Mittwochabend.


Ölpreisanstieg aufgrund wieder besser gelaunter Markt-Aktivisten

Der gestrige Handelstag war mit leicht ansteigenden Heizölpreisen begleitet. Der Anstieg der Bestellkosten hielt sich in engen Grenzen. Dafür startete der Donnerstag wieder in aller Ruhe und sogar mit einem „symbolischen“ Preisabschlag um 2 Cent pro 100 Liter. Die wichtigen Ölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) lagen wie auch zum gestrigen Vormittag jeweils im Plus. Für den Ausgleich bei den Heizölpreise sorgte jedoch der wieder über die Marke von 1,18 US-Dollar angestiegene Euro.

Antreibende Kraft für steigende Ölnotierungen ist wieder rein fiktiver Natur. Besser gelaunte Markt-Aktivisten sorgen für einen allgemein aufstrebenden Aktienmarkt. Diesen spekulativen Bewegungen schloss sich der Ölmarkt kurzerhand an. Wie immer ist eine derartige Entwicklung lediglich auf Sand gebaut. Fundamentale Werte wie aufstrebende Wirtschaft, erhöhte Ölnachfrage oder wenigstens eine klare Entwarnung bei den täglich verbreiteten Covid-Meldungen fehlen gänzlich. Der Ölpreisanstieg dürfte daher nur für kurze Zeit anhalten, bis eben die ersten Markt-Teilnehmer ihre fiktiv errungenen Gewinne einstreichen wollen.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.