Heizölpreise rückläufig – Corona-Impfstoff-Push lässt nach

Heizölpreise November 2020 –


Der „BioNTech-Pfizer-Push“ hat inzwischen wieder nachgelassen. Der Höhenflug der Rohöl- und Heizölpreise ist am Ausklingen. Grund dafür ist u.a. eine hinzugekommene Überraschung.

Ölförderung

Rohöl- und Heizölpreise: Freitag, den 13. November 2020, 09:15 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 40,46 US-Dollar
Brent: 43,02 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1813 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Freitagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 292,86 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
42,02 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Freitagmorgens um 0,22 Euro (-0,52 %) günstiger als am Donnerstagabend.


Der aufgrund der euphorisierten Marktteilnehmer erreichte zwischenzeitliche Zenit bei den Rohöl- und Heizölpreisen ist bereits am Vortag wieder verlassen worden. Seither driften die Preise für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) wieder dem Erdboden entgegen. Der von der Nachricht über einen wirksamen Corona-Impfstoff verursachte Push in den virtuellen Finanzmärkten hat seine Wirkung verloren. Heizöl folgt dem Trend und beschert den Heizölkunden zum Auftakt in den Freitag um weitere rund 22 Cent pro 100 Liter gefallene Preise. Weiterer Druck auf die Rohölmärkte entstand durch erneut verdutzte Markt-Akteure. Die Ölvorräte in den USA seien überraschender Weise angestiegen. Nun bliebe nur noch die Frage offen, wie angesichts der globalen politisch verordneten Lockdown-Maßnahmen und den daraus folgenden rückläufigen Wirtschaftsdaten evtl. die Erwartung einer ansteigenden Ölnachfrage generiert werden könne. Eine Steigerung der Ölförderungen war letztendlich bisher nur im Gespräch und dessen Auswirkung hielten sich in Grenzen.

Der Euro gibt nach wie vor gegenüber dem US-Dollar eine relativ solide Figur ab. Nach einigen Einheiten Verlust ging es mit der Gemeinschaftswährung am Freitagmorgen schon wieder aufwärts.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.