Heizölpreise nach unbewegtem Tag mit Abschlag von 25 Cent

Heizölpreise März 2017-


Fallende Ölpreise und ein ebenso leicht abrutschender Euro ließ die Heizölpreise am gestrigen Tag fast unbewegt. Am Freitag gab es dafür einen Abschlag von knapp 25 Cent / 25 Rappen pro 100 Liter.

Heizöl

Die Ölpreise bleiben auf geradem Tiefflug

Dollar gewinnt wieder ein wenig an Höhe zurück

Der Heizölpreis blieb am gestrigen Tag annähernd bewegungslos. Die Ölpreise rutschten ab. Nordsee-Öl Brent hielt sich immer noch wacker über der 50-Dollar-Marke. Die Preisminderungen bei Heizöl aufgrund fallender Rohölpreise wurden jedoch vom sich etwas erholenden US-Dollar kompensiert. Der Euro verlor gegenüber dem Dollar und brachte das Gegengewicht ein.

Am Freitagabend könnten die Heizölpreise etwas höher als zum Tageseinstieg liegen.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Freitag, den 24. März 2017 07:30 Uhr

Von steigenden Ölpreisen war auch am gestrigen Tag nichts in Sicht. Der Preis für Brent rutschte wieder ab. Zum Start in den Freitag kostete Brent nach einem Zuschlag von +0,22 US-Dollar 50,73 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Freitag in der Früh bei 54,03 Euro pro 100 Liter und kostete damit um rund -0,25 Euro bzw. -0,25 Franken weniger als am Vorabend.

Der Euro notierte bei 1,0767 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.