Heizölpreise nach Pfingsten mit etwas Abschlag gestartet

Heizölpreise Mai 2018-


Die Heizölpreise starteten nach dem Pfingst-Wochenende mit einem Abschlag von rund 25 Cent bzw. 25 Rappen pro 100 Liter. Relativ stabile Ölpreise, aber ein weiter abgerutschter Euro.

Heizöl

Die Ölmärkte könnten im Laufe des Tages Heizölpreise wieder anheben

Rohölsorten aufwärts gerichtet, Euro abwärts gerichtet

Nach den Pfingst-Feiertagen starteten die Heizölpreise bei nur knapp unter 70 Euro. Der Abschlag gegenüber dem Stand vorm Wochenende betrug zum Tagesauftakt knapp 25 Cent bzw. 25 Rappen pro 100 Liter.

Die „70er-Marke“ kann im Laufe des heutigen Handelstages allerdings durchaus wieder überschritten werden. Die wichtigen Ölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) starteten im Plus sowie aufwärts gerichtet und der Euro rutscht gegenüber dem US-Dollar weiter ab. Die Gemeinschaftswährung sackte inzwischen auf unter 1,18 Dollar ab.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Dienstag, den 22. Mai 2018 um 08:00 Uhr

Die Preise für Brent und WTI starteten mit einem positiven Vorzeichen. Der Brent-Preis lag am Dienstagvormittag bei 79,44 US-Dollar und der für WTI bei 72,49 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Dienstagvormittag bei 69,94 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit rund 0,25 Euro bzw. 0,25 Franken weniger als über die Feiertage.

Der Euro notierte bei 1,1781 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –  Heizölpreise AT Österreich  –  Heizölpreise CH Schweiz

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

468x60 sofort
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.