Heizölpreise nach niedriger Ausgangslage wieder aufwärts

Heizölpreise Juli 2020 –


Nach der äußerst niedrigen Ausgangslage zum Monatseinstieg ging es Anfang Juli sogleich wieder Aufwärts. Am Donnerstag legten die Heizölpreise auch während des Vormittags weiter zu. Antreibende Kraft sind die Ölmärkte.

Erdölpumpe

Der Tiefpunkt ist überwunden – Es geht derzeit wieder aufwärts

Rohöl- und Heizölpreise: Donnerstag, den 02. Juli 2020, 11:10 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 40,16 US-Dollar
Brent: 42,38 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1300 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen bis zum späten Donnerstagvormittag jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 315,35 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
44,46 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Donnerstagvormittag um 0,10 Euro (+0,23 %) höher als am Mittwochabend.


Ausreizen der möglichen Gewinnmitnahmen

Offensichtlich sind die Ölmärkt-Akteure nach dem „Durcheinander“ zum Monatswechsel Juni in den Juli wieder etwas ausgerichteter. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) hielten Donnerstagvormittag ihre Aufwärtsrichtung bei. Der große Ansturm blieb zwar mal wieder aus, aber immerhin im Plus. Es scheint ein gewisses Innehalten vorzuliegen, um den richtigen Augenblick für die Mitnahme der größtmöglichen Gewinne zu erwischen. Konjunkturell bedingt ist der Ölpreisanstieg ohnehin sehr begrenzt, daher bliebt eigentlich nur das gegenseitige Hochschaukeln des Optimismus. Die Heizölpreise könnten bis zum Donnerstagabend durchaus noch um einige Punkte zulegen.

Etwas Bremswirkung gegen den Heizölpreisanstieg zeigt der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung steht inzwischen wieder am Sockel der 1,13-er Zone.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.