Heizölpreise Mitte März 2018 unverändert gestartet

Heizölpreise März 2018-


Die Heizölpreise legten Mitte März 2018 eine Ruhepause ein und starteten unverändert in den Donnerstag.

Heizöl

Die kurzfristige Preisentwicklung für Heizöl ist offen

Rohöl- und Devisenmärkte auf sehr ruhiger Fahrt

Am Donnerstag starteten die Heizölpreise gegenüber dem Stand zum gestrigen Abend unverändert in den neuen Handelstag. Im Vorfeld legten die Bestellpreise für Heizöl während des Mittwochs weiter zu und verharren derzeit auf etwas höherem Niveau.

Die Ölmärkte scheinen weiterhin wenig motiviert zu sein. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) starteten in unterschiedliche Richtungen mit jeweils nur geringen Auf- bzw. Abschlägen. Am Devisenmarkt sieht es ähnlich ruhig aus. Der Euro verschob seine Lage gegenüber dem US-Dollar nur geringfügig. Wohin die Reise für die auf günstige Gelegenheiten abwartenden Heizölkunden geht, ist derzeit völlig offen.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Donnerstag, den 15. März 2018 um 08:30 Uhr

Die Preise für Brent und WTI starteten in verschiedene Richtungen. Der Brent-Preis lag am Donnerstagvormittag bei 64,85 US-Dollar und der für WTI bei 60,99 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Donnerstagvormittag bei 58,65 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit ebenso viel wie am Vorabend.

Der Euro notierte bei 1,2369 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.