Heizölpreise mit unterstrichenem negativen Vorzeichen

Heizölpreise April 2020 –


Die Heizölpreise starteten in die neue Handelswoche mit einem „unterstrichenen“ negativen Vorzeichen. Die US-Ölsorte WTI markiert einen 2-Jahrzehnte-Rekord.

Erdölpumpe

Sollte Brent ebenfalls abschmieren, ist mit deutlich billigerem Heizöl zu rechnen

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, den 20. April 2020, 09:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 14,78 US-Dollar
Brent: 27,37 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,0863 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen Montagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 241,73 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
53,90 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Montagmorgen um rund 0,10 Euro (-0,19 %)
niedriger als am Wochenende.


US-Ölsorte kostet weniger als 15 Dollar pro Fass

Die US-Ölsorte WTI ist so richtig abgeschmiert. Am Montagvormittag kosteten 159 Liter weniger als 15 US-Dollar und es geht derzeit noch weiter abwärts. Mit diesem Stand markiert WTI einen Tiefstand der vergangenen zwei Jahrzehnte. Ganz zum „Verdruss“ der Heizölkunden hielt sich die Nordsee-Ölsorte bisher auf relativ stabiler Position. Es geht zwar wie beim „Kollegen“ WTI nach unten, aber die Schrittweite ist deutlich geringer. Ein Fass Brent kostet derzeit knapp 27,40 Dollar. Um diese Tageszeit dominieren die Märkte in Asien und solange es keine Aussichten gibt, dass die Handelsplätze in der westlichen Hemisphäre nach Start eine helfende Hand bieten, könnte der Ölpreisverfall munter so weiter gehen. Sollte Brent ebenso beschleunigt in die Tiefe rauschen, können auch Heizölkunden mit deutlich geringeren Bestellpreisen rechnen.

Im Gegensatz zu den Rohölmärkten geht es in den Devisenmärkten ziemlich behäbig zu. Der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar blieb über das Wochenende auf einigermaßen stabilen Kurs. Die Gemeinschaftswährung ließ Montagmorgen lediglich um wenige Einheiten nach.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.